Stadtentwicklung

Bergischer Geschichtsverein sammelt Erinnerungen

Barbara Sarx-Jautelat bitte um Mithilfe.
+
Barbara Sarx-Jautelat bitte um Mithilfe.

Erinnerungen, Erzählungen, Anekdoten und Fotos zur Montanusstraße, der ehemaligen Bahnhofsstraße, sind willkommen.

Burscheid. Barbara Sarx-Jautelat ist Fotografin und kennt ihr Burscheid. Das aktuelle und das einstige. Nun bittet sie im Namen des Bergischen Geschichtsvereins, zu dessen Vorstand sie gehört, die Burscheiderinnen und Burscheider um Mithilfe in Sachen Montanusstraße, der ehemaligen Bahnhofsstraße. „Das Gesicht dieser Straße wird sich im Zuge der Stadtentwicklung gravierend ändern“, sagt Sarx-Jautelat.

Der Bergische Geschichtsverein habe sich das Ziel gesetzt, die Erinnerung an das Leben in dieser Straße festzuhalten. „Ob es Kohlen Haas am Beginn der Straße oder die ehemalige Ziegelei, heute Goetze, am Ende der Straße war, wir wollen es zusammentragen und im Gedächtnis der Burscheider bewahren“, sagt Sarx-Jautelat. Erinnerungen, Erzählungen, Anekdoten und Fotos sind willkommen. Ansprechpartner sind der Vorsitzende des Bergischen Geschichtsvereins, Axel Riemscheid unter Tel. (0 21 74) 78 60 16 sowie Barbara Sarx-Jautelat selbst, Tel. (0 21 74) 4 05 25. nal

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Musikschule feiert endlich wieder Backfest
Musikschule feiert endlich wieder Backfest
Musikschule feiert endlich wieder Backfest
Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr
Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr
Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr

Kommentare