Kochtraining

Und wer möchte, nimmt ein Power-Praliné

Kochtraining mit Stefan Marquard an der Johannes-Löh-Gesamtschule. Priyanka Pickelin, Cihan Weber, Lars Honeder, Lena Steinbach, Max Feitl, Koch Stefan Marquard und Cevgin Kufban (v.l.n.r.) haben hier wurden Power-Pralinen hergestellt.
+
Kochtraining mit Stefan Marquard an der Johannes-Löh-Gesamtschule. Priyanka Pickelin, Cihan Weber, Lars Honeder, Lena Steinbach, Max Feitl, Koch Stefan Marquard und Cevgin Kufban (v.l.n.r.) haben hier wurden Power-Pralinen hergestellt.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Spitzenkoch Stefan Marquard kochte mit Schülerinnen und Schülern der Johannes-Löh-Gesamtschule.

Burscheid. Es ist 20 Minuten vor 12 Uhr: Gleich geht es los. Dann müssen die Essen für die Schülerinnen und Schüler der Johannes-Löh-Gesamtschule servierfertig sein. „Sucht doch bitte noch ein anderes Gefäß, worin ihr die Brötchen zur Ausgabe aufbewahren wollt“, sagt Stefan Marquard. „Nicht einfach in dem gelben Kasten hinstellen.“ Cevgin Kuban geht nach nebenan. Er kommt mit einem großen Topf wieder. „Etwas anderes habe ich nicht gefunden“, sagt er.

Am Donnerstag war Spitzenkoch Stefan Marquard zu Gast an der evangelischen Gesamtschule. Gemeinsam mit der Knappschaft betreut er seit fünf Jahren das Projekt „Sterneküche macht Schule“. „In dem Präventionsprojekt setzen wir uns für gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche ein“, sagt Knappschaft-Pressesprecherin Sandra Antoni. „Und zwar nachhaltig, denn wir schulen auch das Küchenpersonal und geben Tipps für den Einkauf und die Anläufe.“

20 Schülerinnen und Schüler sind in der Küche der Mensa beschäftigt. Dort werden gerade Würstchen gebraten, hier die Falafel auf ein Blech getan, um sie aufzuwärmen. An anderer Stelle wird das Fladenbrot zerteilt und aufgewärmt. Dips werden in Schüsseln verteilt. Andere Schülerinnen und Schüler sind dabei das Essen für die Schülerinnen und Schüler servierfertig aufzubauen. „Die Hälfte der Kinder und Jugendlichen, die heute mitgekocht haben, sind Förderschüler“, sagt die Sonderpädagogin Sylvana Zeihn-Rehbann. „Alle haben mit großer Aufmerksamkeit und Konzentration mitgearbeitet.“

Währenddessen guckt Stefan Marquard überall, ob alles funktioniert. „Viele Köche verfärben den Brei“, sagt er mit einem Augenzwinkern. „Wichtig ist mir der Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern in Augenhöhe. Wichtig sind – wie in jeder Küche – klare Ansagen, damit die komplexen Prozesse auch gut funktionieren.“ Gleich, wenn sich die Mensa-Türen für die Schülerinnen und Schüler öffnen, können sie wählen zwischen Falafel oder Curry-Würtchen. „Die Würste sind regional und Bio eingekauft, zur Hälfte aus Geflügelfleisch und zur anderen Hälfte aus Gemüse“, sagt Stefan Marquard. „Geflügelfleisch, damit die Wurst auch von Muslimen gegessen werden kann.“ Die Currysauce sei nur aus Gemüsen hergestellt und auch die Dips. „Als meine Kinder klein waren, habe ich schon angefangen, auch in Schulen zu kochen“, sagt er.

Finanziert wird das Projekt von der Knappschaft. „Und einen Teil des Essens bezahlen wir durch Gelder aus dem Fördertopf ,Aufholen nach Corona'“, sagt Schulleiterin Angelika Büscher. „Die Idee habe ich auf dem Schulleiter-Kongress bekommen, wo für das Präventionsprojekt geworben wurde.“ Und die Johannes-Löh-Gesamtschule habe Glück gehabt und sei in das Programm der Knappschaft aufgenommen worden. „Normalerweise werden wir vom Unternehmen Nicut bekocht“, sagt Angelika Büscher. „Der heutige Tag ist aber eine schöne Sonderaktion, bei dem unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer viel gewinnen.“

Stefan Marquard steht seit über 35 Jahren für eine revolutionäre und bessere Küche. Der gelernte Koch und Metzger wurde mit einem Michelin-Stern, mit der Goldenen Schlemmerente sowie mit 18 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Stefan Marquard ist aber nicht nur Sternekoch, sondern auch als TV-Star, Kochbuchautor und Trainer für Spitzenköche an seiner eigenen Kochakademie erfolgreich. Besonders am Herzen liegt dem Vater von zwei Kindern die Arbeit mit Kindern.

„Ihr müsst bitte noch die Power-Pralinés bereitlegen“, sagt Stefan Marquard. „Wie viel sollen die kosten“, fragt Chan Weber„Nichts, die bietet ihr bitte allen Kindern und Jugendlichen neben dem Essen an.“

Knappschaft

Die Krankenkasse Knappschaft gehört zum Verbundsystem der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Mit rund 1,6 Millionen Versicherten zählt sie zu den größten Krankenkassen in Deutschland und ist für alle frei wählbar. Die Knappschaft stellt eine Vielzahl von Leistungen zur Früherkennung und Prävention bereit – viele zusätzliche Angebote reichen dabei über die Standards der gesetzlichen Krankenversicherung hinaus.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“
Neuzugang im Stadtarchiv
Neuzugang im Stadtarchiv
Neuzugang im Stadtarchiv

Kommentare