Umschläge sollen Betrug verhindern

Claudia Kammann und Gunter Derksen. Foto: Kreissparkasse
+
Claudia Kammann und Gunter Derksen.

-ms- In steigender Zahl führen Betrugsmaschen wie der „Enkeltrick“ oder der „falsche Polizist“ zu finanziellen Schäden bei älteren Menschen. Die Kreissparkasse Köln hat nun in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis bedruckte Geldausgabeumschläge entwickelt. Darauf sind fünf Fragen vermerkt, wie zum Beispiel: „Haben Sie den Geldbetrag abgehoben, weil Sie telefonisch dazu aufgefordert wurden?“

Diese Umschläge werden in den Filialen der Kreissparkasse Köln bei der Auszahlung höherer Geldsummen eingesetzt. Wer eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kann, dem wird dringend geraten, die Polizei unter Tel. 110 anzuwählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ab sofort startet der Notarzt in Burscheid
Ab sofort startet der Notarzt in Burscheid
Ab sofort startet der Notarzt in Burscheid
Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Anke Wischer: „Dieses Orchester hat eine solche Kontinuität“
Anke Wischer: „Dieses Orchester hat eine solche Kontinuität“
Anke Wischer: „Dieses Orchester hat eine solche Kontinuität“
Eltern bekommen ihre Beiträge teilweise zurück
Eltern bekommen ihre Beiträge teilweise zurück
Eltern bekommen ihre Beiträge teilweise zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare