Trickbetrüger erbeuten zwei Goldbarren

Polizei warnt

-nal- Ein Rentnerpaar aus Odenthal-Glöbusch ist am vergangenen Freitag Opfer von Trickbetrügern geworden, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben und so Gold im Wert von rund 27 000 Euro erbeuteten. Gegen 14 Uhr bekamen die Senioren einen Anruf, bei dem sich eine junge weinende Frau meldete, die vorgab, die Tochter zu sein: Sie habe einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Radfahrer verunglückt sei. Um einer Haftstrafe zu entgehen, müsse sie eine Kaution von 140 000 Euro hinterlegen – worauf die Senioren ihre beiden Goldbarren anboten. Die vermeintliche Kommissarin, die sich eingeschaltet hatte, kündigte an, dass ein Bote das Gold abholen werde. Bis dahin sollten die Senioren ihre Mobiltelefone ausschalten beziehungsweise nicht auflegen. Gegen 15.30 Uhr holte ein Mann im hellen Kleinwagen die Wertgegenstände ab. Erst im Anschluss konnte das Ehepaar die Tochter anrufen: Diese war nie in einen derartigen Unfall verwickelt gewesen. Die Polizei empfiehlt, bei solchen Anrufen direkt aufzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
In Burscheid wird ab heute wieder geimpft
In Burscheid wird ab heute wieder geimpft
In Burscheid wird ab heute wieder geimpft
Trauer um den früheren Kämmerer
Trauer um den früheren Kämmerer
Trauer um den früheren Kämmerer

Kommentare