System soll Waldbrände früh erkennen

Antrag für Kreistag

-lho- Die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grüne im Kreistag wollen den Einsatz eines automatisierten Systems zur frühzeitigen Erkennung von Waldbränden im Rheinisch-Bergischen Kreis von der Verwaltung prüfen lassen. Einen entsprechenden, gemeinsamen Antrag reichten die beiden Parteien für die kommende Sitzung des Kreistags am morgigen Donnerstag, 9. Dezember, ein.

Sollte ein solches Frühwarnsystem aus Sicht der Verwaltung sinnvoll sein, soll es nach dem Willen der beiden Kreistagsfraktionen möglichst schnell umgesetzt werden. Denn, so heißt es im CDU/Grünen-Antrag: „Vorsorglich sollen für ein geeignetes Waldbrand-Frühwarnsystem sowie die dann erforderliche Ausstattung im Haushalt 100 000 Euro eingestellt werden, um sauerstoffproduzierende, CO2- und wasserspeichernde Wälder und die Bevölkerung vor den verheerenden und aufgrund des Klimawandels zukünftig vermehrt zu erwartenden Waldbränden schnell und damit bestmöglich zu schützen.“

Moderne Systeme zur Waldbrandfrüherkennung und -überwachung können automatisch mit einem Optischen Sensor System, das auch als Automatisiertes Waldbrand-Frühwarnsystem (AWFS) bezeichnet wird, auf die brennende Gefahr aufmerksam machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Novanetz wirbt für Glasfaser
Novanetz wirbt für Glasfaser
Tanzen als Motivation und Zusammenhalt
Tanzen als Motivation und Zusammenhalt
Tanzen als Motivation und Zusammenhalt
Verein sorgt seit 25 Jahren für sichere Betreuung nach der Schule
Verein sorgt seit 25 Jahren für sichere Betreuung nach der Schule
Verein sorgt seit 25 Jahren für sichere Betreuung nach der Schule

Kommentare