Sternsinger trotz Corona erfolgreich

Die Sternsinger ziehen bald wieder los. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
Die Sternsinger ziehen bald wieder los.

64. Aktion steht an

-ms- Die Sternsinger haben in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie und Lockdown ein beachtliches Sammelergebnis erreicht: Im Erzbistum Köln haben die Kinder und Jugendlichen aus 313 Gemeinden und Gruppen 2 314 728,88 Euro gesammelt. Im Vorjahr waren es 3 131 259,31 Euro, die Kinder und Jugendliche aus 403 Gemeinden und Gruppen sammelten. Die Zahlen gehen aus dem Jahresbericht des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ hervor.

„Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit“ lautete das Motto der 63. Aktion Dreikönigssingen. Erstmals wurde die Aktion in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verlängert. So konnten die Königinnen und Könige den Segen bis zum 2. Februar 2021 zu den Menschen bringen.

Bei ihrer 64. Aktion Dreikönigssingen werden die Sternsinger rund um den kommenden Jahreswechsel auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam machen. „Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto. Anhand von Beispielen in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird. Eröffnet wird die Aktion am 30. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Die ersten Kinder sind an Corona gestorben
Die ersten Kinder sind an Corona gestorben
Die ersten Kinder sind an Corona gestorben

Kommentare