Aktion

Stadtradeln-Star verzichtet ganz aufs Auto

Stadtradeln-Star Ulrike Müller aus Burscheid verzichtet 21 Tage auf das Auto und ist Team-Captain des Schulteams der Johannes-Löh-Realschule. Foto: Ulrike Müller
+
Stadtradeln-Star Ulrike Müller aus Burscheid verzichtet 21 Tage auf das Auto und ist Team-Captain des Schulteams der Johannes-Löh-Realschule.
  • Markus Schumacher
    VonMarkus Schumacher
    schließen

Ulrike Müller ist auch Teamkapitänin an der Johannes-Löh-Realschule – Kreis zieht positive Zwischenbilanz der Aktion.

Burscheid. Nach ungefähr der Hälfte des Stadtradeln-Aktionszeitraums kann bereits eine positive Bilanz gezogen werden: Bisher sind rund 2200 Radlerinnen und Radler im gesamten Kreisgebiet unterwegs. Gemeinsam haben sie um die 230 000 Kilometer mit dem Rad gesammelt und damit schon jetzt rund 33 Tonnen CO2 eingespart, rechnet der Kreis vor.

Ganz besonders aktiv sind in diesem Jahr wieder zwei Stadtradeln-Stars, die während der Aktion vom 6. bis 26. Juli 2021 noch einen Schritt weiter gehen: Bernhard Werheid aus Bergisch Gladbach und Ulrike Müller aus Burscheid dürfen für 21 Tage kein Auto von innen sehen. Beim Stadtradeln versuchen die beiden also, möglichst viele Wege, ob beruflich oder privat, mit dem Fahrrad zurückzulegen.

„Mit meiner Klasse habe ich bereits einen Fahrradausflug verabredet.“

Ulrike Müller, Stadtradeln-Star

Ulrike Müller ist in diesem Jahr schon zum zweiten Mal als Stadtradeln-Star dabei. Als Lehrerin der Johannes-Löh-Realschule ist sie zudem auch Teamkapitänin des Schulteams und motiviert Schülerinnen, Schüler sowie Eltern zum Mitradeln: „Mit meiner Klasse habe ich bereits einen Fahrradausflug verabredet – wir sammeln also fleißig Kilometer.“

Stadtradeln-Star Bernhard Werheid ist erster Vorstandsvorsitzender des ADFC RheinBerg-Oberberg und Captain des Stadtradeln-Teams „ADFC-GL“. Er setzt sich schon seit Jahren für eine bessere Fahrradinfrastruktur ein und verzichtet gerne auf das Auto, weil er fest daran glaubt, „dass die Mobilitätswende kommt und dass der Hauptträger das Fahrrad ist.“

30 Schulen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis sind beim Schulradeln NRW dabei. Erstmalig findet dies statt. Dabei wird das Schulteam in NRW gesucht, das während des dreiwöchigen Aktionszeitraums gemeinsam die meisten Kilometer auf dem Fahrrad sammelt. Neben den Kindern und Jugendlichen dürfen selbstverständlich auch Eltern und Lehrkräfte für das Schulteam in die Pedale treten. Für den Rheinisch-Bergischen Kreis sind 30 Schulen beim Schulradeln angemeldet. Mit fast 13 000 geradelten Kilometern liegt aktuell das Team des Otto-Hahn-Gymnasiums in Bensberg im kreisweiten Schulteam-Ranking vorne.

Insgesamt sind derzeit 234 Teams im Kreisgebiet unterwegs. Dazu gehört auch das Team der Kreisverwaltung, das mit 49 angemeldeten Radlerinnen und Radlern wieder sehr motiviert dabei ist. „Es freut mich zu sehen, wie viel Spaß die Kolleginnen und Kollegen in der Kreisverwaltung am Stadtradeln haben. Man merkt wieder, dass das Fahrradfahren im Team noch mehr anspornt und das Gemeinschaftsgefühl stärkt“, freut sich Lara Wagner, die das Stadtradeln für den Rheinisch-Bergischen Kreis koordiniert. Der Rheinisch-Bergische Kreis nimmt bereits zum vierten Mal an der Aktion des Klima-Bündnisses teil. Beim Stadtradeln sollen möglichst viele Menschen zum Fahrradfahren motiviert werden, um so einen Beitrag für Klimaschutz zu leisten, denn Radfahren ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern spart auch CO2-Emissionen ein. Anmeldungen sind noch bis zum Ende der Aktion am 26. Juni 2021 jederzeit möglich unter:

www.stadtradeln.de/ rheinisch-bergischer-kreis

Die seit dem 6. Juni 2021 gefahrenen Kilometer können nachgetragen werden. Mitmachen können alle, die im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder einem Verein angehören.

Zahlen

Burscheid ist beim Stadtradeln in diesem Jahr mit 186 aktiven Radfahrern dabei, darunter sechs Ratsmitglieder. Gemeldet sind auch 23 Teams. Zusammen hat man bis gestern 28 222 Kilometer gestrampelt. Die meisten Kilometer hat bislang das Team SPD Burscheid. Die meisten Kilometer pro Kopf haben die „Fünfföhrenfreunde“: 326 km.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Partei „die Basis“ gründet ihren Kreisverband in Burscheid
Partei „die Basis“ gründet ihren Kreisverband in Burscheid
Partei „die Basis“ gründet ihren Kreisverband in Burscheid
Und Sie erinnern sich gewiss ans Burscheider Kino. . .
Und Sie erinnern sich gewiss ans Burscheider Kino. . .
Und Sie erinnern sich gewiss ans Burscheider Kino. . .
Goetze-Büste rückt ins Licht der Öffentlichkeit
Goetze-Büste rückt ins Licht der Öffentlichkeit
Goetze-Büste rückt ins Licht der Öffentlichkeit
Ehepaar feiert Goldene Hochzeit
Ehepaar feiert Goldene Hochzeit

Kommentare