Aktionen

Stadtbücherei als Dreh- und Angelpunkt

In der Stadtbücherei am Markt wird am Sonntag Expedition Heimat 2.0. eröffnet.
+
In der Stadtbücherei am Markt wird am Sonntag Expedition Heimat 2.0. eröffnet.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Mit der Eröffnung von Expedition Heimat 2.0. geht es in einen Veranstaltungsreigen.

Burscheid. Auch im September ist die Stadtbücherei einmal mehr Dreh- und Angelpunkt für kulturell interessierte Burscheiderinnen und Burscheider. Dass am kommenden Sonntag viel los ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Denn dann ist nicht nur bundesweiter Tag des offenen Denkmals, sondern der Rheinisch-Bergische Kreis rückt in seiner Veranstaltungsreihe Expedition Heimat 2.0. Burscheid in den Mittelpunkt.

Und damit auch die Stadtbücherei, denn da ist am Sonntag um 11 Uhr offizielle Eröffnung. „Musik und Klang – in Burscheid“ lautet das Motto der diesjährigen Expedition Heimat 2.0., zu der Landrat Stephan Santelmann und Bürgermeister Dirk Runge den Startschuss geben werden. Mit einem Einführungsvortrag „Musikstadt Burscheid, Geschichte der Musikvereine und deren aktuelle Jubiläen“ stimmt Renate Bergfelder-Weiss vom Kulturbüro auf die zu entdeckenden musikalischen Schätze Burscheids ein. Auch auf die in diesem Rahmen vorgesehene Preisverleihung an die Gewinner des Sommerferien-Foto-Rätsels, ein Projekt vom Bergischen Geschichtsverein und der Stadt Burscheid, darf man gespannt sein.

Am Sonntag schlägt – nach langer Coronapause – der Bauernmarkt seine Zelte auf, direkt auf dem Marktplatz. Auch die Stadtbücherei öffnet dann ihre Türen (12-17 Uhr). Nach einer Stärkung mit Waffeln und Kaffee kann in einer riesigen Auswahl an Büchern gestöbert werden. Der Erlös geht an den Förderverein der Stadtbücherei, der mit den Einnahmen aus dem Flohmarkt-Verkauf regelmäßig neue Medien und zahlreiche Veranstaltungen finanziert. Übrigens: Wer dem Förderverein bis zum 31. Dezember beitritt, darf sich beim Flohmarkt fünf Bücher auswählen – kostenlos.

Sütterlin-Lesekreis entziffert Texte

Eine Woche später sind die Freunde der einstigen deutschen Standardschrift, dem Sütterlin, wieder beieinander: Der Sütterlin-Lesekreis trifft sich am Sonntag, 18. September, 15-17 Uhr, in der Stadtbücherei. Gemeinsam entziffern die Teilnehmenden Texte in Sütterlinschrift; Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Die Leitung hat Diplom-Bibliothekar Marcus Vaillant. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich unter Tel. (0 21 74) 6 19 60 anzumelden.

Das Team der Stadtbücherei macht die Fünftklässler mit der Einrichtung bekannt – am Montag, 19. September,
9-12.30 Uhr, sowie am Dienstag, 20. September, 8.30-14 Uhr. Um die Schule bei der Vermittlung von Medienkompetenz zu unterstützen, werden die Führungen multimedial konzipiert. Nach der Einführung lösen die Schüler Aufgaben mit der Biparcours-App. Dabei führt sie die Rallye durch die gesamte Stadtbücherei. Wegen der Klassenführungen öffnet die Bücherei am 20. September erst um 15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kinder haben sich kreativ mit Insekten auseinandergesetzt
Kinder haben sich kreativ mit Insekten auseinandergesetzt
Kinder haben sich kreativ mit Insekten auseinandergesetzt
Tenneco verlängert Kurzarbeit bis 5. Mai
Tenneco verlängert Kurzarbeit bis 5. Mai
Tenneco verlängert Kurzarbeit bis 5. Mai
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Sebastian Müller kehrt zurück zu seinen bergischen Wurzeln
Sebastian Müller kehrt zurück zu seinen bergischen Wurzeln
Sebastian Müller kehrt zurück zu seinen bergischen Wurzeln

Kommentare