Stadt zeichnet den Mitmachzirkus aus

Stella Ignatz (links) und Dirk Runge (rechts) zeichneten Claudia Graff und Peter Kaiser vom Mitmachzirkus aus. Foto: Stadt Burscheid
+
Stella Ignatz (links) und Dirk Runge (rechts) zeichneten Claudia Graff und Peter Kaiser vom Mitmachzirkus aus.

Heimat-Preis geht an die Projektinitiatoren Claudia Graff und Peter Kaiser

Von Nadja Lehmann

Ohne Festakt und ohne Publikum: Ganz still, wie schon im vergangenen Jahr, fand auch jetzt die Verleihung des Heimat-Preises statt. Ausgezeichnet wurde nun der „Mitmachzirkus“ von Claudia Graff und Peter Kaiser. Im vergangenen Jahr waren es gleich drei Preisträger gewesen, nämlich der Bergische Geschichtsverein (der dann auch auf Landesebene abräumte), der Verein Burscheid-live und der Männergesangverein (MGV) Dürscheid.

Bereits zum dritten Mal vergibt die Stadt Burscheid den Heimat-Preis, der nach dem Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ ausgelobt wurde. Mit diesem Preis würdigt und prämiert die Stadt das ehrenamtliche Engagement ihrer Einwohner sowie nachahmenswerte Projekte im Bereich „Heimat“.

Kleine Feierstunde im Rathaus

Unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen haben die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Stella Ignatz und der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Dirk Runge im Rathaus den Geldpreis und die vom Landesministerium bereitgestellte individuelle „Heimat-Trophäe“ überreicht. „Für das besondere Engagement und die eingereichten Ideen möchte ich mich bei allen Bewerbern ganz herzlich bedanken. Die Entscheidung für dieses Jahr ist gefallen. Und auch im nächsten Jahr werden wir wieder den Heimat-Preis ausschreiben, um auch neuen Projektideen die Chance auf ein Preisgeld zu geben“, erklärte Dirk Runge.

Jedes erste Ferienwochenende kommen 140 Kinder

Insgesamt drei Bewerbungen von Burscheider Vereinen und Organisationen waren bis zum Bewerbungsschluss am 31. Juli bei der Stadtverwaltung eingegangen. Eine Bewerbung wurde nach der Sitzung des Kulturausschusses zurückgezogen. Dieser fungierte gleichzeitig als Jury und sprach sich für den Mitmachzirkus als Preisträger aus. Der Rat der Stadt folgte diesem Vorschlag am 25. November dann auch einstimmig. Und das von der Landesregierung bereitgestellte Preisgeld in Höhe von 5000 Euro nahmen nun in voller Höhe Claudia Graff und Peter Kaiser entgegen.

Der Mitmachzirkus Burscheid e. V. überzeugte mit seiner Vorstellung des Ferienprojektes „Mitmachzirkus“. Das gibt es bereits seit zehn Jahren. Angefangen hatte es mit einem Projekt an der Ernst-Moritz-Arndt-Schule in Hilgen. Darauf folgten von einer Elterngemeinschaft privat organisierte Ferienprojekte in Burscheid. Aus der privaten Initiative entstand 2018 ein gemeinnützig anerkannter Verein.

Jede erste Sommerferienwoche kommen rund 140 Kinder aus Burscheid, Wermelskirchen, Leichlingen und Leverkusen zum Mitmachzirkus, um am Ende einer Zirkuswoche das Gelernte zu präsentieren.

„Die Begeisterung für diese Projekte, sowohl bei den teilnehmenden Kindern als auch bei den Eltern, Großeltern und Verwandten ist unbeschreiblich“, sagt Stadtsprecherin Ann-Kathrin Gusowski. Das Motto des Mitmachzirkus fasse es treffend zusammen: „Kinder glücklich machen, fordern, fördern und für Burscheid und Umgebung ein außergewöhnliches Ferienangebot schaffen!“

Übrigens: Für den 11. Burscheider Mitmachzirkus, der vom 26. Juni bis 3. Juli stattfindet, gibt es noch freie Plätze. Anmeldungen sind online möglich unter:

www.mitmach-zirkus-burscheid.de/anmeldung-2022

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare