Stadt sucht noch Wahlhelfer

-
+
-

Am 15. Mai ist Landtagswahl

Von Nadja Lehmann

Zur Durchführung der Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai sucht die Stadt noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. „Alle, die Interesse haben, die Demokratie nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch durch ihren Einsatz tatkräftig zu unterstützen, melden sich ganz einfach beim Wahlamt der Stadt Burscheid“, heißt es in der Mitteilung.

Vor der Anmeldung ist Folgendes zu beachten: Als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer können alle tätig werden, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, mindestens 18 Jahre alt und wahlberechtigt sind. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das erforderliche Wissen wird durch entsprechendes Infomaterial und durch eine Schulung vermittelt. Alle Wahlvorsteherinnen und -vorsteher sowie Schriftführerinnen und Schriftführer werden bestmöglich auf ihre Tätigkeit im Wahllokal vorbereitet. Die Schulungstermine werden zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Einberufungsschreiben mitgeteilt.

Zu den Aufgaben des Wahlvorstandes zählen: Prüfung der Wahlberechtigung, Ausgabe der Stimmzettel, Beaufsichtigung der Wahlkabinen und der Wahlurne, Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis, Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe, Auszählung der Stimmzettel ab 18 Uhr.

Die Wahllokale sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Im Regelfall muss ein Wahlhelfer/eine Wahlhelferin im Wahllokal nicht den ganzen Tag anwesend sein: Eine Absprache zur Arbeit in Schichten sei selbstverständlich möglich, betont die Stadt. Wichtig ist nur, dass alle Wahlhelfenden vor Beginn der Wahlhandlung um 7.30 Uhr sowie um 18 Uhr zur Auszählung anwesend sind.

Briefwahlvorstand beginnt gegen 14 Uhr mit dem Öffnen

Die Mitglieder des Briefwahlvorstandes treffen sich erst gegen 14 Uhr. Bis 18 Uhr zählen und öffnen sie die eingegangenen Wahlbriefe, prüfen die Gültigkeit der darin befindlichen Wahlscheine und sammeln die ebenfalls darin enthaltenen Stimmzettelumschläge in einer separaten Urne. Ab 18 Uhr erfolgt dann die Auszählung der Stimmen.

Für das ehrenamtliche Engagement wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt, die - je nach Einsatzort und Funktion - zwischen 50 und 80 Euro liegt.

Interessenten können sich online auf der Homepage der Stadt Burscheid melden oder eine Mail schreiben. Wünsche zum Einsatz in einem speziellen Wahllokal, mit Freunden oder Familienmitgliedern zusammen, werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Für Rückfragen gibt es auch zwei Ansprechpartnerinnen im Rathaus: Tina Lamsfuß. Tel. (0 21 74) 670 138) und Kay-Anne Gräber, Tel. (0 21 74) 670 118.

www.burscheid.de

wahlen@burscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Handpuppe Karl fragt den Neuen gleich ganz keck aus
Handpuppe Karl fragt den Neuen gleich ganz keck aus
Handpuppe Karl fragt den Neuen gleich ganz keck aus
Löschzug Hilgen feiert am Samstag
Löschzug Hilgen feiert am Samstag
Löschzug Hilgen feiert am Samstag
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe

Kommentare