Spätestens am Samstag rollt der Lkw in Richtung Grenze

Unermüdlich nahm Stella Ignatz (links) die Spenden der Burscheider entgegen. Das Megafon wurde zur gefragten Anlaufstelle.
+
Unermüdlich nahm Stella Ignatz (links) die Spenden der Burscheider entgegen. Das Megafon wurde zur gefragten Anlaufstelle.

Burscheiderinnen und Burscheider gaben am Megafon ihre Sachspenden für die Ukraine ab

Von Nadja Lehmann

Heute, spätestens morgen wird der Lkw Richtung Polen rollen. „Nach Jaroslaw“, sagt Onkel Achim, der von allen nur so genannt werden mag, und der dann am Steuer sitzen wird. „Dort werden wir schon erwartet. Alles wird nochmals sortiert, dann geht es an die Grenze.“ Auf der anderen Seite liegt die Stadt Lemberg, das heutige Lviv. In der Ukraine. Für ihre Bewohnerinnen und Bewohner, für ihre von dort flüchtenden Menschen haben die Burscheider jetzt zum zweiten Mal Sachspenden ans Kinder- und Jugendzentrum Megafon gebracht.

Gefragt ist Haltbares, das nicht verdirbt

Vor und auf den Campingtaschen stapeln sich die Waren. Und immer wieder halten auf der Montanusstraße Autos, aus denen Leute mit vollen Taschen und Paketen aussteigen. Viele kommen auch zu Fuß. Mitten im Geschehen steht Stella Ignatz, beobachtet, hilft, dirigiert und lenkt. Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin hat die Hilfsaktion ins Rollen gebracht. Aus ganz persönlichen Gründen. „Ich bin 40 Kilometer von der ukrainischen Grenze aufgewachsen“, sagt die aus Rumänien stammende Kommunalpolitikerin. Auf ihrem Smartphone zeigt sie dortige Fotos der in endloser Schlange an der Grenze wartenden Menschen, die nur eins wollen: weg. „Um deren Versorgung geht es uns“, sagt Ignatz, die von ihrer Heimatstadt Bistritz in Nordrumänien erzählt, in dem die Flüchtlinge längst angekommen sind: „Alles ist voll. Die Hotels. Alles.“

Von ihrer Wahlheimat Burscheid aus wollte Stella Ignatz helfen. Kurze Wege halfen dabei: Giovanna Lombardo, die sich im Megafon engagiert, kennt Ignatz aus dem Integrationsrat. Lombardo erinnerte sich sogleich an einen ohnehin am Megafon postierten Container, der zwecks Lagerung geeignet schien – und brauchte bei Megafon-Leiter Marc Munz keine dicken Bretter bohren, um das Megafon zur Anlaufstelle zu machen. „Ich freue mich, wenn wir einen Beitrag leisten können“, sagt er. „Zentral ist es auch“, findet Ignatz.

Gerade rollt die Burscheider Feuerwehr vor: In ihrem Einsatzwagen verbergen sich Verbandsmaterialien und Desinfektionsmittel. Lang Haltbares ist gefragt, Toiletten- und Hygieneartikel.

Auch Gisela Prägler-Hoth beobachtet das Kommen und Gehen. Sie hat nicht nur Sachen vorbeigebracht, sondern gleich eine ukrainische Familie aufgenommen. Und die wollte nicht abseits stehen, sondern am Megafon gleich mithelfen – mitsamt ihrem jüngsten 14 Monate alten Mitglied. „Ich habe die Familie mit Hund, meine Nachbarn die mit Katze“, sagt Prägler-Hoth mit einem Lächeln. Insgesamt sieben Menschen aus den zwei Familien hätten Burscheid erreicht, die einen im Bus, die anderen im Auto, erzählt Stella Ignatz, die dabei erneut treibende Kraft war: „Meine Verwandten in Rumänien hatten mich kontaktiert.“

Die Verständigung? „Ein bisschen Englisch, Hände und Füße und Google-Translator“, sagt Gisela Prägler-Hoth. Wenn alle Stricke reißen, springt ihre in Nürnberg lebende Tochter ein: Sie spricht Russisch und Tschechisch.

Das kann nur die Feuerwehr: Burscheids Floriansjünger brachten Desinfektionsmittel in großen Behältern mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Opfer nach Bitcoin-Betrug zum zweiten Mal betrogen
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe
Shaolin Tai Chi verleiht Kraft und Ruhe
Karnevalslieder ja, Titanic-Melodie nein
Karnevalslieder ja, Titanic-Melodie nein
Karnevalslieder ja, Titanic-Melodie nein

Kommentare