Solala-Contest läuft dieses Jahr auf zwei Wegen

nur wir Foto: Band
+
nur wir

Beliebter Solinger A-cappella-Wettbewerb findet am 2. April im großen Konzertsaal und online statt

Von Daniela Neumann

Das Team des bekannten Solinger Solala-Festivals hat sich ins Zeug gelegt. Der A-cappella-Wettbewerb findet 2022 am Samstag, 2. April, vollends wie eine Live-Fernsehshow statt. „Wir können dieses Jahr 700 Plätze füllen“, sagt Initiator Lars Wierum, „das wäre sogar unter 2G-plus-Bedingungen möglich.“ Die Veranstaltung findet unter den dann geltenden Corona-Bestimmungen statt.

Parallel zum Event im großen Konzertsaal wird das Ganze live im Internet gezeigt. Menschen an Streaming-Geräten können wie die Menschen vor Ort an der Abstimmung über den besten Vokalmusik-Auftritt des Abends abstimmen. „Dafür gibt es dieses Mal einen Extraraum, wo die Regie drinsitzt“, erzählt Wierum. Er organisiert den Hybrid-Contest mit dem gastgebenden Kulturmanagement der Stadt.

Am Start: neues Logo und weitere kulinarische Kooperationen

Auf der Homepage des Theaters und Konzerthauses wie auch auf der Internetseite des Festivals gibt es bereits umfassende Informationen zu der Veranstaltung. 2015 als jährliches Event gestartet, hat sie nun auch optisch eine Neuerung bekommen: ein neues Logo.

Zwischen den Wortbestandteilen So und lala steht ein Schwert, das durch ein Band auch als Notenschlüssel erscheint. Zudem gibt es eine neue Kooperationspartnerin, die Krankenkasse AOK. „Gerade vor dem Hintergrund, dass Singen gesund ist“, sei das Angebot passend, sagt Lars Wierum.

Ab 17 Uhr, in der Stunde zwischen Einlass und Beginn um 18 Uhr, wird sie informieren und für die ersten Gäste kleine Geschenke bereithalten. Ebenso bereits in der Stunde vor Beginn öffnet das erweiterte Gastronomie-Angebot vor Ort. Nach Feedback von Besucherinnen und Besuchern sei die Ausweitung entstanden, um das Warten zu verkürzen und alles zu entzerren, berichtet Lars Wierum. So gebe es neben dem Essens- und Getränkeangebot des Theaters und Konzerthauses etwa Käse-snacks von den Spezialistinnen von „Ausgereift“ aus Ohligs und einen Crêpes-Stand.

Karten für 22, 10 und 5 Euro – der Vorverkauf hat begonnen

Beim Contest sind dieses Mal sechs Bands aus Deutschland und der Schweiz dabei. Fünf stellen sich dem Wettbewerb, während die Gruppe The Knorke aus Berlin als Sieger von 2021 dem Konzept entsprechend außer der Reihe erneut auftreten darf. Für den ersten Platz im Wettbewerb gibt es eine Messer-Trophäe der Firma Güde. Jedes Bandmitglied erhält dabei die Goldene Klinge, ein hochwertiges Messer mit Gravur zum Aufstellen.

Karten für den Contest sind bereits erhältlich, in drei Varianten. 22 Euro kostet ein Ticket für das Erlebnis im großen Konzertsaal.

Mit dem „Livestream-Ticket“ zu 10 Euro gibt es alternativ einen Zugangscode, um alles online anzuschauen. Dies kann mit beliebig vielen Gästen laufen, dabei ist jedoch nur ein Abstimmcode gültig. Jedes Zusatzticket „Voting-Stimme“ für 5 Euro ermöglicht eine weitere Stimmabgabe über ein anderes Gerät.

Bands und Tickets

Mitwirkende: Dabei sind John Beton & the five Holeblocks, The Knorke, Fünflinge, nur wir, dezibelles und Dacapella.

solala-festival.de

Weitere Infos und Tickets:

theater-solingen.de

The Knorke
Dacapella
-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Ein Zeichen gegen Homophobie
Ein Zeichen gegen Homophobie
Ein Zeichen gegen Homophobie
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt

Kommentare