So sind sensible Daten im Internet geschützt

Polizei gibt Tipps

Anlässlich des „Safer Internet Days“ in dieser Woche klärt die polizeiliche Kriminalprävention darüber auf, wie sich jeder vor Betrug im Netz schützen kann. Die Polizei hat dazu einige Verhaltenstipps zusammengestellt:

Tipp 1: Auf internetfähige Geräte sollten Antiviren-Programme installiert und regelmäßige Software-Updates durchgeführt werden.

Tipp 2: „Veröffentlichen Sie keine persönliche Daten wie Anschrift, Geburtsdatum oder Arbeitgeber in sozialen Netzwerken und anderen Internetportalen“, sagt die Polizei. Mit solchen Informationen können Betrüger zum Beispiel erfolgreich Opfer betrügen.

Tipp 3: Die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung schützt den Account vor Angriffen. Es sollten sichere Passwörter verwendet werden.

Tipp 4: „Werden Sie misstrauisch, wenn Unbekannte Sie anschreiben. Hinterfragen Sie insbesondere Geldforderungen von vermeintlichen Freunden und Verwandten, die sich unter einer fremden Telefonnummer melden“, macht die Polizei deutlich. „Rufen Sie diese unter einer Ihnen bekannten Nummer an oder bitten Sie um eine Sprachnachricht.“

Tipp 5: Um sich vor Fake-Shops zu schützen, sollte beim Kauf im Internet möglichst die Bezahloption „Kauf auf Rechnung“ ausgewählt werden.

Wer vermutet, dass er bereits Opfer eines Betrugs im Internet geworden ist, sollte sich an die örtliche Polizeidienststelle wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken

Kommentare