Nachhaltigkeit

So gelingt ein Fest ohne Abfall

Papier, Karton und Geschenkband fallen während der Festtage als Verpackungsmüll an. Auch an anderen Stellen kann man Müll vermeiden.
+
Papier, Karton und Geschenkband fallen während der Festtage als Verpackungsmüll an. Auch an anderen Stellen kann man Müll vermeiden.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Der BAV gibt Tipps für ein nachhaltiges Weihnachten.

Burscheid. Ein ambitioniertes Ziel: Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage abfallfrei zu gestalten. Die BAV Abfallberatung hat sich die Nikolaus-Mütze aufgesetzt und ein paar nützliche Tipps, Tricks und Ideen zusammengefasst, wie man die Tage rund ums Fest zumindest etwas abfallärmer und nachhaltiger gestalten kann.

Dekoration

Die bereits vorhandenen Dekorationen könnten durch Basteleien ergänzt werden: Sterne kann man beispielsweise aus Toilettenpapierrollen oder aus Teebeutelverpackungen basteln. Übriggebliebene Kerzenreste kann man ganz einfach wieder einschmelzen und daraus tolle neue Kerzen herstellen. Getrocknete Schalen von Orangen oder Mandarinen zusammen in einer Schale mit Nüssen und Co. lassen Haus und Wohnung wunderbar duften und sehen auch noch dekorativ aus.

Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum darf an Weihnachten nicht fehlen. Hier liegt die Herausforderung in der Zeit nach Weihnachten: Beim Abschmücken sollte darauf geachtet werden, dass die gesamte Dekoration entfernt wird. Auch kleine Fetzen von Lametta oder Ähnlichem bereiten Probleme bei der Verwertung. Denn ein ausgedienter Weihnachtsbaum kann über die Vergärung und Kompostierung im Stoffkreislauf gehalten werden.

Weihnachtsessen

Ein nachhaltiges Festtagsmenü? Die Lebensmittel dürfen regional, saisonal und möglichst unverpackt eingekauft werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, angemessene Mengen zu kochen und zu backen und so das Wegwerfen von Speiseresten zu vermeiden. Neben dem leckeren Essen sind Stoffservietten eine schöne Alternative zur Einwegvariante.

Geschenke

Der wohl größte Abfallfaktor an Weihnachten: Die Geschenke und ihre Verpackungen. Bei der Wahl der Geschenke sollte Qualität vor Quantität – und auch die Frage, ob das Geschenk wirklich Verwendung finden wird. Eine schöne Alternative kann geschenkte Zeit sein, zum Beispiel in Form von gemeinsamen Unternehmungen. Selbstgezogene Kräuter, Pflanzenableger oder auch etwas selbstgekochten im Einmachglas haltbar gemacht. Dies sind nur ein paar Anregungen für Geschenke, die Sie selbst herstellen können, ohne viel Abfall zu erzeugen.

Verpackung

Beim Thema Verpackung gibt es einige Alternativen zum üblichen Geschenkpapier, und das kann man übrigens auch mehrfach verwenden, wenn man die Geschenke sorgsam auspackt. Vielleicht finden sich aber auch im Altpapier schöne Dinge, wie Zeitung oder Kalenderseiten. So verleihen Sie den Geschenken einen ganz individuellen Look. Stoffe, Tücher und Jutebeutel sehen oftmals nicht nur schön aus, sondern sind nach ihrer Verwendung als Verpackung auch noch nützliche Dinge im Alltag. Schmücken kann man die Päckchen mit Kordel oder Wollresten, aber auch mit Naturmaterialien wie Zapfen oder Tannengrün.

Sie haben noch weitere Ideen rund um das Thema „abfallarme“ Weihnachten? Dann wenden Sie sich doch direkt an der BAV, die hilft gerne weiter – nicht nur an Weihnachten.


BAV Abfallberatung,
Tel.: 0800 805 805 0

abfallberatung@bavmail.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Azubis und Grundschüler lernen voneinander
Azubis und Grundschüler lernen voneinander
Azubis und Grundschüler lernen voneinander
Neue Praxis erweist sich nun als Glücksfall
Neue Praxis erweist sich nun als Glücksfall
Neue Praxis erweist sich nun als Glücksfall
Geballter Charme auf vier leisen Pfoten
Geballter Charme auf vier leisen Pfoten
Geballter Charme auf vier leisen Pfoten
Demokratiesalon zur Integration
Demokratiesalon zur Integration
Demokratiesalon zur Integration

Kommentare