Skater flüchtet nach Unfall auf der Trasse

Auf der Balkantrasse kam es nahe des Busbahnhofs zu einem Unfall mit einem Longboard. Foto: Stadt Burscheid
+
Auf der Balkantrasse kam es nahe des Busbahnhofs zu einem Unfall mit einem Longboard. Foto: Stadt Burscheid

Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Longboard und verletzt sich leicht

Von Markus Schumacher

Einen Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten und einer Fahrerflucht gab es am vergangenen Sonntagnachmittag um 14.15 Uhr auf der Balkantrasse in Höhe des Ziegeleiweges nahe des Busbahnhofs.

Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis schilderte den Unfallhergang gestern wie folgt: Eine 74-jährige Leverkusenerin sei demnach mit ihrem E-Bike auf der Balkantrasse in Richtung Leverkusen unterwegs gewesen. In Höhe des Ziegeleiweges am Busbahnhof Burscheid habe sie zwei Fußgänger mit Kinderwagen überholt. „Währenddessen wurde sie aber ebenfalls überholt“, schreibt die Polizei, „und zwar von einer größeren Gruppe von Skatern.“ Einer der Skater stürzte dabei mit seinem Longboard. Das Sportgerät rollte ein Stück alleine weiter und geriet unter den Vorderreifen der Leverkusenerin, die daraufhin ebenfalls stürzte.

Zuerst half ihr der Longboardfahrer noch

Die E-Bike-Fahrerin zog sich bei ihrem Sturz leichte Verletzungen zu. „Der Longboardfahrer half ihr auch noch, das Fahrrad wieder aufzustellen“, teilt die Polizei mit, „als sie aber nach seinem Namen fragte, entfernte er sich zügig auf seinem Longboard von der Unfallstelle.“

Der Skater soll nach Zeugenaussagen männlich gewesen sein, er hatte demnach eine normale Statur, war vermutlich Deutscher, fuhr wie erwähnt ein Longboard und trug dabei keinen Helm.

Nach ihm sucht die Polizei nun, um den genauen Unfallhergang zu klären, wie es heißt. Und: „Am Unfallort wurde wenig später ein Schlüsselbund aufgefunden, der vermutlich dem flüchtigen Skater gehören dürfte“, schreibt die Polizei. An diesem Schlüsselbund befindet sich unter anderem ein Schlüssel für ein Sicherheitsschloss.

Die verletzte E-Bikerin zeigte den Vorfall später von zu Hause aus bei der Polizei in Leverkusen an, die dann eine Verkehrsunfallanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen hat.

Die Polizei bittet nun: „Wer Hinweise zu dem Longboardfahrer und/oder dem Besitzer des Schlüsselbundes geben kann, wendet sich bitte unter Tel. (0 22 02) 205-0 bei der Polizei Rhein-Berg.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare