Silke Riemscheid spendet 1000 Euro

Silke Riemscheid hilft der Jugendfeuerwehr. Archivfoto: nal
+
Silke Riemscheid hilft der Jugendfeuerwehr. Archivfoto: nal

31 Jahre politische Tätigkeit sind genug, sagt sich Silke Riemscheid. Als scheidende stellvertretende Bürgermeisterin macht sie dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Burscheid e.V. ein tolles Abschiedsgeschenk: Sie spendet 1000 Euro, teilt Thomas Oellrich, Vorsitzender des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Burscheid e.V., mit. Dafür bedanke sich der Verein. Silke Riemscheid sei in ihrer politischen Tätigkeit immer dem Ehrenamt sehr verbunden gewesen und habe es durch viele Aktivitäten unterstützt. So gelte auch die Spende an die Feuerwehr als Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit, denn die Feuerwehr Burscheid bestehe aus Freiwilligen, die viele Stunden ihrer Freizeit für die Sicherheit der Bürger einsetzen. „Hierbei spielt die Jugendfeuerwehr eine ganz entscheidende Rolle“, sagt Oellrich, „sie stellt den Nachwuchs für die Feuerwehr.“ Wenn die Jugendlichen nicht mit Engagement, Sport, Spiel und feuerwehrtechnischem Wissen an die Aufgaben der Wehr herangeführt würden, gäbe es große Nachwuchsprobleme.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
Burscheider zeigen sich großzügig
Burscheider zeigen sich großzügig
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare