Größeres Kursangebot, mehr Teilnehmer

Silke Riemscheid ist neue VHS-Botschafterin

Silke Riemscheid (Mitte) ist neue VHS-Botschafterin: Mit ihr freuen sich die stellvertretende VHS-Leiterin Marjanne Meeuwsen und Bürgermeister Dirk Runge.
+
Silke Riemscheid (Mitte) ist neue VHS-Botschafterin: Mit ihr freuen sich die stellvertretende VHS-Leiterin Marjanne Meeuwsen und Bürgermeister Dirk Runge.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Volkshochschule startet ins Wintersemester.

Von Nadja Lehmann

Burscheid. Was sie an ihrer frisch gebackenen Botschafterin haben, das weiß die Volkshochschule (VHS) Bergisch Land ganz genau: „Sie war langjährige Vorsitzende unseres Zweckverbands, und sie ist in Burscheid genial vernetzt“, sagt VHS-Leiter Eric Hausherr im Youtube-Video aus dem Off. Die Rede ist von Silke Riemscheid, die, gerade 80 geworden, auf Plakaten und im Netz im kommenden Semester das Gesicht der VHS sein wird. Und das sehr gerne. „Ich bin gefragt worden“, verrät sie beim Pressegespräch im Rathaus. „Dieser Sache diene ich gerne. Ich habe sofort Ja gesagt.“

Für Marjanne Meeuwsen, stellvertretende VHS-Leiterin, ist Silke Riemschied die perfekte Verkörperung der Stammkundschaft. Denn es gibt viele, die „ihrer“ Volkshochschule die Treue halten: wie die 17 Damen, die sich seit Jahrzehnten zum Fitness-Kurs treffen, wie die Foto-AG und ihr Dozent, der seit 45 Jahren Kniffe und Tricks rund um die Kamera verrät – einst mit Dunkelkammer, heute digital.

Aber die VHS ist mit viel Schwung und Elan auch dabei, zu neuen Ufern aufzubrechen. Mitgebracht hat diesen der neue VHS-Leiter Eric Hausherr. Und sein Team zieht spürbar motiviert und begeistert mit. Ebenso wie die Menschen in Burscheid, Wermelskirchen und Leichlingen.

Die neuen Zahlen aus der VHS sprechen für sich

Die Zahlen, die Marjanne Meeuwsen mitgebracht hat, sprechen für sich. 1500 Neukundinnen und -kunden zählte die VHS im vergangenen Herbst und insgesamt rund 5500 Anmeldungen. Deutschlandweit dagegen brachen die Zahlen ein, kehrten nur drei Millionen Menschen an die Volkshochschulen zurück, während es vor Corona acht Millionen gewesen waren. Währenddessen machte sich das VHS-Team unerschrocken daran, für sich zu werben, indem man in den drei Städten Bodenkleber anbrachte, die Website neu gestaltete, einen Newsletter ins Leben rief und das Programmheft neu designte. „Wir haben uns bewusst entschieden, die gedruckte Form nicht aufzugeben, sondern schöner und besser zu machen“, berichtet Meeuwsen. 6000 Exemplare wurden gedruckt, die 38 Prozent mehr Seiten und Inhalt haben als früher. Schließlich hat die VHS auch mehr Kurse im Angebot. „Das Ziel im Herbst war, 20 Prozent mehr Kurse anzubieten“, verrät Meeuwsen. Es wurden schlussendlich 50 Prozent: „Wir waren so im Flow und so begeistert.“

Ein Schwung, der nicht nur der Stammkundschaft zugute kam, sondern auch einer neuen Klientel, die unter dem Stichwort „Junge VHS“ mit 29 neuen Kursen angesprochen wird: Kinder und Jugend unter 16. Akrobatik gibt es da beispielsweise ebenso wie Handlettering, einen Workshop rund um Schokolade oder einen ersten Grundkochkurs.

Beim Stichwort „Kochen“ kommt Bürgermeister Dirk Runge ins Spiel: Im vergangenen Semester war er einer der Botschafter, in diesem Semester bittet er ebenso wie die Wermelskirchener Kollegin Marion Lück oder der Leichlinger Bürgermeister Frank Steffes zum „Politisch kochen mit...“. Runge ist am 19. April in der Montanusschule dran. „Unsere Kinder habe ich früher bekocht“, erzählt er: „Aber es war doch eher Schmalspur-Hausmannskost.“ Er freue sich deshalb über die Unterstützung von Expertin Viola Willinghöfer. Während geschnippelt, gebrutzelt und gegessen wird, darf gefragt werden: zu Gott und der Welt, zur Kommunalpolitik, zu den Parteien.

Silke Riemscheid nutzt die Gelegenheit, um gleich erste Akzente als Botschafterin zu setzen und das Kochen und die Junge VHS zu verbinden: „Können da nicht die Mini-Köche mitmachen?“ fragt sie in die Runde. Gemeint ist die Gruppe, die an der Johannes-Löh-Gesamtschule existiert. Riemscheid hat gleich noch eine Idee: Ob man nicht einen Kurs anbieten könne, der die Jugend auf ihre Selbstständigkeit vorbereitet, wenn sie von zuhause auszieht? Alles denkbar, nickt Meeuwsen.

Ganz mit der Zeit geht die VHS mit ihren Kursen zum Waldbaden und mit ihrer Themenreihe zum Klima. Und sie zeigt, dass Sprachen sich ganz entspannt lernen lassen, indem sie bei „Walk and talk“ oder bei „Kulinarisch Sprachen lernen“ mit Spaziergang bzw. Kochen kombiniert werden: Beim Zubereiten von Tapas werden die Spanisch-Vokabeln zum Kinderspiel.

Silke Riemscheid jedenfalls hat auf ihrer Geburtstagsfeier bereits Programmhefte und Flyer verteilt. Das Semester hat begonnen!

Beliebte Kurse in Burscheid

Die VHS Bergisch Land wird vom Zweckverband der Städte Burscheid, Wermelskirchen und Leichlingen unterhalten. Wie Marjanne Meeuwsen berichtet, ist der Kurs „Fitness für Seniorinnen und Senioren“ in Burscheid besonders beliebt, gefolgt von Pilates, Nähkursen, Rückenfit und Englischkursen. Gut gebucht sei auch bereits das neue Format: „Walk and Talk auf Spanisch“.

vhs-bergisch-land.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Politiker gehen gegen Kreispläne vor
Politiker gehen gegen Kreispläne vor
Politiker gehen gegen Kreispläne vor
Defizit beläuft sich auf 2,3 Millionen Euro
Defizit beläuft sich auf 2,3 Millionen Euro
Defizit beläuft sich auf 2,3 Millionen Euro
Verein will Anlaufstelle für die Familien sein
Verein will Anlaufstelle für die Familien sein
Verein will Anlaufstelle für die Familien sein
Der Mann am Klavier feiert 80. Geburtstag
Der Mann am Klavier feiert 80. Geburtstag
Der Mann am Klavier feiert 80. Geburtstag

Kommentare