Selbsthilfegruppe für Frauen

-ms- Die Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt „Frauen-Zimmer e.V.“ in Burscheid bietet eine Selbsthilfegruppe für Frauen an, die sich in einer emotional abhängigen Beziehung befinden oder diese bereits verlassen haben. Das Angebot richte sich an Frauen, die Gewalt in ihrer Liebesbeziehung erleiden, sich von ihrem Partner entwertet, kontrolliert und manipuliert fühlen, und an Frauen, die sich aus einer solchen Partnerschaft nicht lösen können, sozial isoliert oder finanziell abhängig sind und auch an Frauen, die Angst vor ihrem Partner haben.

Das Angebot richte sich aber auch an Frauen, die sich bereits aus der Gewaltspirale befreit haben und das Bedürfnis haben, darüber in einen Austausch zu gehen. Den Betroffenen soll in der Gruppe die Möglichkeit gegeben werden, miteinander über das Erlebte zu sprechen und über eine gemeinsame Bewältigung wieder in ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben zu finden. Die Gruppe trifft sich regelmäßig in den Räumlichkeiten von „Frauen-Zimmer e.V.“ an der Höhestraße in Burscheid. Anmeldung und Termine unter Tel. (0 21 74) 10 47, oder per E-Mail.

team@frauenberatung-burscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Fans der Schallplatte treffen sich
Fans der Schallplatte treffen sich
Fans der Schallplatte treffen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“

Kommentare