Schützenverein bleibt in der Pandemie optimistisch

Michael Wehner ist der 1. Vorsitzende des Burscheider Schützenvereins. Archivfoto:Doro Siewert
+
Michael Wehner ist der 1. Vorsitzende des Burscheider Schützenvereins. Archivfoto:Doro Siewert

Zum Jahresende begrüßte der Verein sogar neue Mitglieder

Von Ursula Hellmann

Unterbrechung oder Entspannungspause? Der Virus und seine Geschosse haben den Schützenverein Burscheid zwar heftig gestreift, aber nicht mitten ins Herz getroffen. Wie sind die fast zwei Jahre abgespeckter Betrieb im Vereinsleben verkraftet worden? Michael Wehner, 1. Vorsitzender des Burscheider Schützenvereins 1864, schildert die momentane Lage.

„Weil wir große Hoffnung haben, dass in nicht allzu langer Zeit alle Aktivitäten wieder im normalen Rahmen laufen dürfen, haben wir penibel darauf geachtet, uns nach den offiziellen Hygienevorschriften zu verhalten. Auch wenn wir natürlich bedauern, dass sämtliche großen Feste wegfallen mussten, geht der normale Schießbetrieb weiter. Mitglieder, deren Interesse hauptsächlich der sportlichen Schießübung gilt, können an den drei (statt sonst fünf) geöffneten Bahnen ihre Fertigkeit erweitern. An Teilnehmern gibt es reichlich, da der Nachweis von 2G, beziehungsweise 2G plus oder 3G problemlos erbracht wird.“

Dass die feierlichen, volkstümlichen Veranstaltungen wegfielen, hat die Zahl der Mitglieder im Verein nicht reduziert - im Gegenteil. Zu den Schützen, die hauptsächlich an ihrer Sportart interessiert sind, kamen in den letzten Tagen des Jahres sogar neue Mitglieder hinzu. Auch die Waffen bleiben stets auf optimalem Gebrauchsstand. Ihre Pflege lässt sich auch mit Schutzmaske durchführen.

Schützenkönig Raddatz amtierte zwei Jahre lang

Ein Schützenverein blickt mit Stolz auf seinen gekürten König. Dies war seit 2019 Jan Philipp Raddatz. Er erklärte sich bereit, dieses Amt auch im Jahr 2020 weiter zu führen. Für 2021 legte er aus beruflichen Gründen die Königswürde nieder.

„Im ersten Jahr waren wir eigentlich zuversichtlich, dass sich alles wieder zum Guten wenden würde. Zumal die strengen Vorschriften ab und zu mit etwas aufgelockerten Bedingungen wechselten“, sagt Michael Wehner. „Leider hat sich unsere Hoffnung nicht erfüllt, und es folgte ein weiteres Jahr mit härterer Gangart. Trotzdem sehen wir dem neuen Jahr zuversichtlich entgegen.“

Was der Verein an finanziellem Defizit zu tragen hat, bekam eine Hilfe aus dem Fonds „Moderne Sportstätte“ seitens der Landesregierung. Wehner begrüßt in dieser Sache die kollegiale Koordinierung der einzelnen Burscheider Sportvereine bezüglich der Vergabe-Modalitäten. „Alle Vereinsvorstände zeigten sehr viel Rücksichtnahme auf die Situation von betroffenen Vereinen. Wir meldeten bereits frühzeitig Bedarf an und konnten so drei Projekte während der »stilleren« Zeit finanzieren: die Renovierung einiger Räume, die fällige Erneuerung unserer Elektro-Anlage sowie die Komplettierung unserer Lüftungsanlage.“ Auch die halbjährlichen Vorstandswahlen während der Jahresversammlung konnten stattfinden - wenn auch online.

Regelmäßig im Schützenhaus sind auch die Bogenschützen

Neben den Sportschützen an den Kurzwaffen und Selbstladegewehren sind auch die Bogenschützen regelmäßig im Schützenhaus anzutreffen. Besonders Schulkindern macht dieser Sport Freude. Sie sind mit ihrer Testpflicht und üblicher Maske an den Montag-Nachmittagen gerngesehene Sportler im Burscheider Schützenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kleine Einrichtung soll ihre Stärken bewahren
Kleine Einrichtung soll ihre Stärken bewahren
Kleine Einrichtung soll ihre Stärken bewahren
Das gilt es beim Fasten zu beachten
Das gilt es beim Fasten zu beachten
Das gilt es beim Fasten zu beachten
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Prof. Dr. Heike Endepols wird ordiniert
Prof. Dr. Heike Endepols wird ordiniert

Kommentare