Sie schreibt „hyggelige“ Bücher für die Winterzeit

Posttag bei Imke Schröder: Die bestellten Bücher gingen per Wichtelpost in die Schweiz, nach Bayern und Baden-Württemberg. Foto: Schröder
+
Posttag bei Imke Schröder: Die bestellten Bücher gingen per Wichtelpost in die Schweiz, nach Bayern und Baden-Württemberg. Foto: Schröder

Die Geschichten von Autorin Imke Schröder spielen zum Teil im Bergischen Land und entführen in Traum- und Wichtelwelten

Von Heike Karsten

Sylt ist eines der liebsten Urlaubsziele für Imke Schröder und ihre Familie. In diesem Jahr fällt der Urlaub, wie auch viele andere Freizeitaktivitäten, der Corona-Situation zum Opfer. Gerade deswegen hat die 44-jährige Autorin ihre Zeit zum Schreiben genutzt. „Da es mir im Moment ein großes Anliegen ist, viele Menschen mit an die Hand zu nehmen und ihnen ein wenig Freude und Spaß in dieser Zeit zu bescheren, habe ich drei neue Bücher geschrieben, die ein wenig mitnehmen sollen in Traum-, Wichtel- und Weihnachtswelten“, sagt Imke Schröder, die mit ihrer Familie in Hückeswagen lebt.

Nach ihrem Sylt-Roman „Alles auf Anfang“ gibt es nun neuen Lesestoff für Erwachsene in Form von zehn romantischen Kurzgeschichten, wie sie abwechslungsreicher nicht sein könnten. Sie spielen an verschiedenen Schauplätzen wie Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und das Sauerland, aber ebenso im Bergischen Land und natürlich auf Sylt. „Die erste Geschichte ist mir eingefallen, als ich mit der Bahn unterwegs zu einem Radio-Interview auf Sylt war“, berichtet die Autorin. Die anderen Geschichten kamen im Laufe des Jahres hinzu und sind situationsbedingt entstanden, durch Ereignisse, Begegnungen oder Wegbegleiter im realen Leben.

„Jede Geschichte nimmt eine andere Wendung“, verspricht Imke Schröder ein abwechslungsreiches Lesevergnügen. Das Buch mit dem Titel „Und jetzt wird’s hyggelig“ sei wie eine bunte CD, auf der jeder seine eigenen Lieblingsstücke hat. „Selbst beim zweiten Mal ist das Buch interessant, wenn man bereits weiß, wie die Geschichten ausgehen“, fügt sie hinzu. Das Wort „hyggelig“ stammt aus Skandinavien und steht für Gemütlichkeit, Herzlichkeit und Wohlfühlen. Für Kindergarten- und Grundschulkinder hat die Autorin, die unter dem Pseudonym Lina Bert schreibt, eine weitere Wichtelgeschichte mit dem Titel „Maari und Pütz ziehen um“ geschrieben und mit liebevollen Illustrationen versehen.

Bücher haben sogar schon Fans in England und Österreich

In ihrem neuen Abenteuer sind die Wichtel auf der Suche nach einem gemütlichen Heim mit lieben Kindern, um dort die frostigen Tage zu verbringen. Und ohne dass sie es beabsichtigen, treiben sie dort so allerlei Schabernack. „Es ist das perfekte Buch zum Start in die Winter- und Vorweihnachtszeit mit vielen Ideen zum Malen und Basteln“, verspricht Imke Schröder. Gedacht ist das Buch zum Vorlesen, beinhaltet aber zusätzlich Ideen zum Basteln und Malen sowie Maaris Rezept für köstliche Apfelringe.

Kreativität ist auch bei dem Buch „Dein einfach anderes Winter-Wunder-Weihnachts-Kreativbuch“ gefragt. In ein Buch zu schreiben oder zu malen, ist meistens nicht erlaubt. Bei der Kreativvorlage für Kinder ab dem Grundschulalter ist das jedoch ausdrücklich erwünscht. Der Inhalt fordert die Fantasie und Kreativität der Kinder heraus. Sie dürfen coole Aufgaben lösen, skizzieren, schreiben, kritzeln oder eigene Wunschzettel entwerfen. Jeder nach seinem Geschmack, Lust und Laune.

„Gerade das Homeschooling während der Corona-Zeit, in der die Kinder viel zu Hause waren, hat mich dazu inspiriert, ein weiteres Kinderbuch zu erstellen, wo Kinder sich nicht erst durch lange Texte lesen müssen“, sagt Imke Schröder, die selbst Mutter von zwei Kindern im Alter von zehn und sechs Jahren ist. Stattdessen können sie sich nach Herzenslust kreativ austoben.

Die Bücher der bergischen Autorin haben schon eine eigene Fangemeinde. „Es wurden auch schon Bücher nach England, Österreich und in die Schweiz verkauft“, freut sich Imke Schröder über den guten Anklang ihrer Werke.

Zur Person

Imke Schröder hat das Schreiben in allen Facetten kennengelernt. Sie arbeitete neben dem Abitur und Studium der Kommunikationswissenschaften, deutscher Philologie und Kunstgeschichte unter anderem als freie Journalistin. Im Berufsleben verfasst sie Reden, Laudationen, Presse- und touristische Artikel. Geboren im Sauerland, lebte die Autorin unter anderem in Münster und auf Sylt, bevor sie vor elf Jahren ins Bergische kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei warnt vor neuem Enkeltrick
Polizei warnt vor neuem Enkeltrick
Polizei warnt vor neuem Enkeltrick
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Beschlüsse sollen auf Klimaauswirkungen geprüft werden
Beschlüsse sollen auf Klimaauswirkungen geprüft werden
Beschlüsse sollen auf Klimaauswirkungen geprüft werden
Die 70-Stunden-Woche macht ihm nichts aus
Die 70-Stunden-Woche macht ihm nichts aus
Die 70-Stunden-Woche macht ihm nichts aus

Kommentare