Schokolade und Gesang gehen hier Hand in Hand

Chocolatier Dirk Beckstedde wirkt im Hintergrund, vorne macht Christina Rommel Musik. Foto: Doro Siewert
+
Chocolatier Dirk Beckstedde wirkt im Hintergrund, vorne macht Christina Rommel Musik.

Christina Rommel gab am Kulturbadehaus ein lebensbejahendes Konzert, das Chocolatier Dirk Beckstedde versüßte

Von Ursula Hellmann

Schokolade – Das Konzert! Was haben Musik und Schokolade gemeinsam? Christina Rommel, Rock/Pop-Sängerin, Komponistin, TV- und Radiomoderatorin, brachte es auf den Punkt: „Beide sind sinnlich, schaffen Glücksgefühle, tun Körper und Seele einfach gut!“ Wie real sich diese Wahrheit beweisen lässt, erlebten die etwa sechzig Zuhörer auf dem Gelände vor dem Kulturbadehaus am Samstagabend „mit allen Sinnen“. Sie reagierten auch gerne auf die heiteren Dialog-Angebote.

In ihren Livekonzerten erfreut Christina Rommel ihr Publikum mit wohltuenden Worten und energiesprühenden Rhythmen, dazu mit ebenso an Ort und Stelle hergestellten hochfeinen Pralinés in überraschenden Geschmackssorten. Das Konzept „Schokoladen-Konzert“ ist seit zehn Jahren ein „Genuss-Projekt“ innerhalb der bundesweiten Musik-Szene. Dirk Beckstedde (Lippstadt) gehört als Meister-Chocolatier seit 2015 fest zum Ensemble der Band. Bei früheren Tourneen übernahmen jeweils ortsansässige Konditoren diesen Part. Nach achtzehn Monaten Corona-Pause freuten sich Besucher und Interpreten über den Start der Livekonzerte in Burscheid. Da die Band um die aus Erfurt stammende Künstlerin in normalen Zeiten aus fünfzehn Instrumentalisten besteht, begann der Neustart in Burscheid erst einmal ein wenig gebremst, dafür aber mit den „Schokoladen-Stücken“ des Gesamt-Ensembles.

So zeigte Martin Schräpfer am Keybord, wie aus Klängen Tongemälde entstehen, Gitarrist und Sänger Max Wilhelm wechselte seine Gitarren einige Male; entweder, um den Bässen Volumen zu schaffen oder um dem Gesang Melodienperlen beizumischen.

Einen Schritt hinter ihm kamen die Instrumente für die süßen Zutaten zum Einsatz. Beckstedde erklärte als Zutat zum Programm auf humorvolle Art viele Details aus der 3000 Jahre alten Geschichte der Kakaobohne, ihrer Herkunft und wie die Praline weltweit zur Königsköstlichkeit avancierte.

Innerhalb des zweistündigen Konzertes durften alle Anwesenden viermal die Kunst dieses Meister-Konditors genießen. Drei Schokoladen-Jungs trugen Tabletts durch die Reihen, gefüllt mit Probier-Köstlichkeiten aus Nougat, Kaffee-Trüffel, Nuss oder Riesling-Ganache. Mit Konditor-Outfit waren die Schüler Enes, Bayran und Seat sehr geschickte, eifrige Verteiler.

Dass Pralinen und musikalische Beiträge sehr gut ankamen, bestätigten zwei Besucherinnen stellvertretend. Martina Breitenbach aus Hückeswagen genoss beides ebenso wie Birgit Buchholz, angereist aus Hamm, momentan zu Besuch bei Burscheider Freunden.

Gutes weiterzugeben durch Musik und köstliche Produkte, ist nur eines der menschenzugewandten Einstellung von Christina Rommel. Konzerte führten sie zum Beispiel nach New York, nach Frankreich, Österreich und die Schweiz. 2018 sogar zusammen mit international bekannten Gastmusikern. Bereits 2001 moderierte sie Radiosendungen in Thüringen. Von 2006 bis 2008 war sie wöchentlich im MDR als Moderatorin der Sendung „Geheimtipp“ zu hören. Neben anderen sozialen Aktivitäten initiierte sie ein Projekt „Musik für Mehrgenerationenhäuser“, und ist Mitglied bei „Kultur lauter Stille“ im Erfurter Gebärden-Chor. Seit 2019 liegt ihr die Mitwirkung beim interaktiven Musikunterricht in einer Weimarer Schule am Herzen.

Normalerweise hat Christina Rommel rund 100 Termine im Jahr

Gibt es in ihrem Terminkalender wohl einen zusätzlichen Wochentag? „Den hätte ich gut gebrauchen können. Immerhin hatte ich bis zu dieser Stopp-Zeit jedes Jahr über hundert Termine deutschlandweit. Aber auch dann versuchte ich, alles auszuschöpfen, um aktiv zu sein. Die digitalen Medien machen vieles möglich. Und die aktuellen Inhalte unserer neuen Lieder entstanden dadurch sogar ohne Stress“, sagte Rommel.

Dass die Texte aus Christina Rommels Feder sowohl lebensbejahende Energie ausstrahlen so wie sie die Glückshormone der süßen Beigaben poetisch beschreiben - das steht außer Frage. Der laute Wunsch nach Zugaben und ein langanhaltender Applaus bewiesen das doppelt genossene Vergnügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten

Kommentare