Wetter

Schneefälle in Burscheid sorgen für Unfälle im Berufsverkehr

Staus behinderten Räumdienste

Burscheid. Lange war es mild und regnerisch, doch am frühen Donnerstagmorgen zeigte der Winter, dass mit ihm nach wie vor zu rechnen ist. „In Burscheid haben wir bis Stand 11.30 Uhr sieben Unfälle gezählt“, sagt eine Sprecherin der Rheinisch-Bergischen Polizeibehörde. „Niemand wurde verletzt. Es handelte sich ausschließlich um Sachschäden.“

Morgens um drei sei man ausgerückt, berichtet Patrick Hahn, stellvertretender Leiter der Straßenmeisterei Burscheid. Da sei indes kein Weiß in Sicht gewesen, stattdessen aber gegen 6 Uhr: „Da ging es von jetzt auf gleich los. Blitzeis kam noch dazu.“ Insgesamt sechs Fahrzeuge waren unterwegs, dem Schnee die Stirn zu bieten.

Das Hauptaugenmerk der Straßenmeisterei liegt dabei in Burscheid auf der B 51. „Wir sind zuständig für Landes- und Bundesstraßen“, sagt Hahn. „Unser Bezirk reicht von Wermelskirchen bis Niederkassel.“ Zum Hintergrund: Das liegt zwischen Köln und Bonn. Mit um 3 Uhr nachts ausgerückt sind die Technischen Werke Burscheid, zuständig für Burscheids Straßen inklusive Höhe- und Bürgermeister-Schmidt-Straße sowie L 291, die sie für die Straßenmeisterei mit betreuen. Die Gehwege werden von drei Fremdfirmen geräumt.

„Natürlich wussten wir von dem angekündigten Wintereinbruch. Problem ist: Wir können nicht draußen stehen und auf den Schnee warten“, sagt Baubetriebshofleiter Stefan Cserép. Um drei Uhr habe man prophylaktisch gestreut, gegen 6.30 Uhr seien neun Fahrzeuge erneut ausgerückt: „Dann kommt der Berufsverkehr, und es fahren immer mehr über die Schneedecke. Dadurch bilden sich Eisplatten. Die ersten bleiben liegen, weil sie vielleicht noch Sommerreifen haben. Es bilden sich Staus.“ In denen stecken dann auch die Räumfahrzeuge fest.

„Ich kann viele Sorgen der Leute verstehen“, sagt Cserép. „Aber wir können nicht überall gleichzeitig sein.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bauarbeiten an der K 2 verzögern sich weiter
Bauarbeiten an der K 2 verzögern sich weiter
Bauarbeiten an der K 2 verzögern sich weiter
Straße zwischen Dohm und Lämgesmühle: 13 Monate kein Durchkommen
Straße zwischen Dohm und Lämgesmühle: 13 Monate kein Durchkommen
Straße zwischen Dohm und Lämgesmühle: 13 Monate kein Durchkommen
Die Burscheider freuen sich auf das Altstadtfest
Die Burscheider freuen sich auf das Altstadtfest
Die Burscheider freuen sich auf das Altstadtfest
In Hilgen ließ es sich einst sehr gut shoppen
In Hilgen ließ es sich einst sehr gut shoppen
In Hilgen ließ es sich einst sehr gut shoppen

Kommentare