Pop in Burscheid, Rap in Wermelskirchen

-
+
-

Spotify veröffentlicht seinen musikalischen Jahresrückblick

Von Alexandra Dulinski

Ob Rock, Pop oder Rap: Die Musikwelt ist vielfältig. Der Musik-Streamingdienst Spotify stellt für seine Nutzer jedes Jahr einen persönlichen Jahresrückblick zusammen mit den meistgehörten Songs, Interpreten und Podcasts. Für Burscheid und Wermelskirchen hat Spotify nun die meistgehörten Songs und Künstler veröffentlicht.

Die Künstler: Schnell wird klar: (Deutsch-)Rap ist in Wermelskirchen besonders beliebt. An der Spitze stehen die Rapper Bonez MC, Juice WRLD, Cro (Pop-Rap), Luciano, Apache 207, Capital Bra und Ufo361 (Platz 1 bis 7). Musikproduzent und Hip-Hop-Musiker Raf Camora folgt auf Platz 8. Der bekannteste Künstler der Top Ten dürfte wohl Justin Bieber auf Platz 9 sein. Platz 10 belegt der 2017 verstorbene Lil Peep. Etwas bunter ist die Top Ten der Künstler in Burscheid. Bonez MC ist auch hier auf Platz 1 gelandet. Ebenfalls in die Top Ten geschafft haben es aber auch Sängerin und Schauspielerin Olivia Rodrigo, die italienische Rockband Maneskin, die beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Rotterdam siegte, sowie die international bekannten Stars David Guetta und Ed Sheeran.

Die Songs: Ebenso bunt wird es, wenn man einen Blick auf die Top-Ten-Hits des Jahres 2021 wirft. Bei den Burscheidern steht Justin Biebers und The Kid Larois „Stay“ an erster Stelle. Weltstar Ed Sheeran schafft es mit seiner neuen Single „Bad Habits“ auf Platz 3. Olivia Rodrigos „Good 4 u“ (Platz 7) und Tiestos „The Business“ (Platz 9) dürfte der ein oder andere aus dem Radio kennen. In Wermelskirchen schaffte es Justin Biebers „Stay“ nur auf Platz 2. Spitzenreiter ist „Friday – Dopamine Re-Edit“ von Dopamine, Mufasa & Hypeman, Riton und den Nightcrawlers. Olivia Rodrigo und Tiesto sind auf den Plätzen 9 und 5 zu finden.

Hintergrund: Zum Durchschnittsalter der Spotify-Hörer konnte Spotify keine Angaben machen. Den Jahresrückblick gibt es unter

spotify.com/wrapped

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Falsche Polizistin betrügt 64-Jährige um mehrere tausend Euro
Falsche Polizistin betrügt 64-Jährige um mehrere tausend Euro
Falsche Polizistin betrügt 64-Jährige um mehrere tausend Euro

Kommentare