Polizei warnt vor neuem Enkeltrick

Eine Seniorin mit Smartphone. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
+
Eine Seniorin mit Smartphone.

-ms- Vor einer neuen Variante des Enkeltricks, bei der die Opfer per Whatsapp von einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, warnt die Polizei Rhein-Berg. In der Regel werde das Opfer mit „Hallo Mama! Ich habe eine neue Telefonnummer“, oder Ähnlichem kontaktiert. Das werde damit begründet, dass das Handy verloren worden sei. Das Opfer wird dann aufgefordert, die neue Nummer zu speichern, und erhält kurze Zeit später die nächste Whats-app-Nachricht, dass eine offene Rechnung von mehreren Tausend Euro bezahlt werden müsse.

Der vermeintliche Angehörige habe aber keine Möglichkeit, auf Online-Banking zuzugreifen und bittet das Opfer, die Überweisung vorzunehmen. Das Geld würde in wenigen Tagen zurückgezahlt werden. Die Polizei rät: „Gehen Sie auf keinen Fall auf Geldzahlungsforderungen über Messenger-Dienste ein. “

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bundestagswahl - hinter den Kulissen in Burscheid
Bundestagswahl - hinter den Kulissen in Burscheid
Bundestagswahl - hinter den Kulissen in Burscheid

Kommentare