Polizei macht zwei Männer dingfest

Versuchter Wohnungseinbruch

-nal- Sie hätten doch nur Hühner kaufen wollen, gaben die beiden Männer an, die schlussendlich auf der Polizeiwache Bergisch Gladbach landeten – wegen versuchten Wohnungseinbruchs. Eine 45-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Dabringhausener Straße hatte am Freitag gegen 11.20 Uhr die Polizei alarmiert. Sie gab an, dass soeben zwei verdächtige Männer unter dem Vorwand, Hühner kaufen zu wollen, bei ihr geklingelt und sich wenig später in einem schwarzen BMW entfernt hätten. Das berichteten die Beamten erst am Montag.

Nur zehn Minuten später wurde die Polizei durch einen weiteren Zeugen in die Eschhausener Straße gerufen, da sich zwei Männer verdächtig auf einem dortigen Grundstück aufhielten. Als der Zeuge die beiden Männer ansprach und mit einem Anruf bei der Polizei drohte, versteckten sie sich und flohen kurze Zeit später ebenfalls in einem schwarzen BMW.

An einem Fenster des Einfamilienhauses konnten die Polizisten frische Hebelmarken feststellen. Das Fenster war geschlossen, jedoch leicht aus dem Rahmen gedrückt. Des Weiteren fanden die Polizisten auf dem Grundstück Schuhabdrücke und Ölflecken.

Die Polizisten fahndeten mit mehreren Streifenwagen nach dem Fluchtfahrzeug und konnten den BMW wenig später in der Straße Rosenkranz anhalten und kontrollieren. Die beiden Männer (20 und 43 Jahre alt) gaben gegenüber den Beamten an, lediglich Hühner kaufen zu wollen. „Zudem lief Öl aus dem Fahrzeug“, heißt es von der Polizei.

Da die am Tatort festgestellten Spuren mit denen bei der Kontrolle der beiden Männer erfassten Spuren übereinstimmten, ordneten die Beamten eine vorläufige Festnahme der beiden Personen an, die wenig später in das Polizeigewahrsam der Polizeiwache Bergisch Gladbach gebracht wurden. Den BMW stellten die Polizisten sicher.

„Der erwachsene Beschuldigte, der aktuell keinen festen Wohnsitz hat, wurde einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen bestehender Fluchtgefahr an. Der heranwachsende Beschuldigte mit Meldeanschrift in Köln wurde nach Prüfung der Haftgründe auf staatsanwaltschaftliche Anordnung entlassen“, teilt die Kreispolizeibehörde in ihrem Bericht mit. Gegen beide Männer läuft nun ein Strafverfahren wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare