Polizei informiert über den Beruf

Am 1. September haben 2300 Anwärterinnen und Anwärter ihre Ausbildung bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen begonnen. Foto: Bernd Thissen/dpa
+
Am 1. September haben 2300 Anwärterinnen und Anwärter ihre Ausbildung bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen begonnen.

Es gibt zusätzliche Angebote, weil der Boys- und der Girls-Day schnell ausgebucht waren

-ms- Anfang Mai bietet die Kreispolizeibehörde Rhein-Berg zwei Veranstaltungen für junge Leute an, die Interesse am Polizeiberuf haben.

„Wir mussten leider zum Boys- und Girlsday am Donnerstag, 28. April, viele Anfragen negativ beantworten. Zwar kann die diesjährige Veranstaltung wieder „live“ durchführt werden, da wir aber nur 20 Plätze anbieten können, sind diese seit langem vergeben“, so Peter Tilmans von der Einstellungsberatung im Rheinisch-Bergischen Kreis.

„Um aber trotzdem vielen weiteren Schülerinnen und Schülern den Polizeiberuf näher zu bringen, bieten wir nun am Samstag, 7. Mai, von 10 bis 14 Uhr, ein zusätzliches Online-Praktikum an“, verkündet Tilmanns.

„Wir können hier auf beste Erfahrungen zurückblicken.“

Peter Tilmanns, Einstellungsberater

Da werde der Beruf detailliert vorgestellt, und die Schülerinnen und Schüler könnten virtuell mit 3D-animierten Filmen in den Dienst versetzt werden. „Es sind insgesamt drei „Fälle“ zu bearbeiten“, erklärt der Einstellungsberater, „eine Streifenfahrt mit dem Einsatz Handydiebstahl, eine Spurensicherung nach einem Einbruch und zuletzt die Vermisstensuche per Polizeihubschrauber! Wir können hier auf beste Erfahrungen zurückblicken.“ Das Online-Praktikum erhalte von den Teilnehmern stets sehr positive Rückmeldungen.

Wer schon in der näheren Phase zu einer möglichen Bewerbung steht, für den sei Mittwoch, 11. Mai, 18 Uhr, ein weiteres interessantes Datum. An diesem Tag gebe es nämlich endlich wieder einen Informationsabend im Polizeidienstgebäude. „Nach über zwei Jahren können wir endlich wieder ins Polizeidienstgebäude einladen und mit den Bewerbern und Bewerberinnen face to face kommunizieren“, freut sich der Einstellungsberater.

An diesem Abend beantwortet das Team der Einstellungsberatung dann alle Fragen rund um den Beruf. Sowohl für die neue Fachoberschule Polizei, zu der kürzlich durch Innenminister Herbert Reul erste Bewerbungsergebnisse bekannt gegeben wurden, als auch für den direkten Weg zum Studium.

Es sollen dabei keine Fragen offen bleiben

Für die Fachoberschule Polizei sind Bewerbungen mit mittlerer Reife ab dem 1. Juni 2022 für das Jahr 2023 möglich. Für den direkten Studienbeginn 2023 kann man sich schon jetzt bewerben.

Thema des Infoabends sind die Einstellungsvoraussetzungen, der Bewerbungsablauf, der Ablauf der Fachoberschule, der Studiengang und die spätere Arbeit als Polizeikommissar mit Spezialisierungsmöglichkeiten. „Also ein Komplettangebot, bei dem keine Fragen offen bleiben“, betont Peter Tilmans.

Interessierte müssen sich sowohl für das Online-Praktikum am 7. Mai als auch für den Infoabend am 11. Mai per E-Mail anmelden:

bewerbung.gl@polizei.nrw.de

Voraussetzungen

Deutsche oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU; keine gerichtlichen Vorstrafen, kein anhängiges Verfahren; Allgemeine Hochschulreife, sechs Jahre Englischunterricht; Deutsches Sportabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen; Fahrerlaubnis Klasse B; Body-Mass-Index: nicht kleiner als 18 und größer als 27,5; Mindestgröße 163 cm.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Luchtenberg-Villa wird nicht saniert
Luchtenberg-Villa wird nicht saniert
Luchtenberg-Villa wird nicht saniert
Wanderer sind bald in der neuen Scheune willkommen
Wanderer sind bald in der neuen Scheune willkommen
Wanderer sind bald in der neuen Scheune willkommen
„Mausefalle“ im Extra-Vorverkauf
„Mausefalle“ im Extra-Vorverkauf
„Mausefalle“ im Extra-Vorverkauf

Kommentare