Politiker verabschieden den Stellenplan 2021

Im Rathaus an der Höhestraße gerät das Personalkarussell in Bewegung.Archivfoto: Stadt
+
Im Rathaus an der Höhestraße gerät das Personalkarussell in Bewegung.Archivfoto: Stadt

Rathaus stellt sich in mehreren Ämtern neu auf

Von Nadja Lehmann

Der Personalbestand eines Rathauses ist nicht in Stein gemeißelt. Da gehen Mitarbeiter in den Ruhestand, Mitarbeiterinnen in den Mutterschutz. Oder Strukturen verändern sich, Fachbereiche werden zusammengefasst oder getrennt. Alles das bildet der Stellenplan ab. Und über diesen befanden Burscheids Kommunalpolitiker gerade erst auf der vergangenen Sitzung des Stadtrats. Einstimmig gaben sie dem Stellenplan 2021 grünes Licht.

Was ändert sich? Die Aufgaben der Stadtplanung und -entwicklung sowie die städtischen Aufgaben, die die Technischen Werke Burscheid (TWB) betreffen, werden zusammengeführt. Der Stab 61 „Stadtentwicklung, Umwelt und Liegenschaften“ sowie die TWB wurden unter der Leitung des bisherigen Koordinators des Stabes 61 und der TWB als Fachbereich 3 im Stellenplan 2021 zusammengefasst. Die Stelle wurde mit A 14 bewertet.

Der Amtsleiter des Amtes für Schule und Sport geht zum 1. April in den Ruhestand. Deshalb wird das Amt 40 in die Organisationsstruktur des Amtes 10 Amt für Zentrale Dienste und Personalmanagement integriert. Im Rahmen dieser Fusion verzichtet die Verwaltung auf die Stelle des Amtsleiters. Stattdessen wird eine Stelle als stellvertretender Amtsleiter, eingruppiert auf A 12 Landesbesoldungsgesetz.

Vakante Stelle wandert ins Standesamt

Eine vakante 50-Prozent-Stelle beim Amt Sicherheit, Ordnung und Soziales wird in eine 50-Prozent-Stelle im Amt für Bürgerangelegenheiten „Standesamt“ umgewandelt. Eine Stelle im Amt für Bürgerangelegenheiten „Bestattungswesen“ wird von einer Vollzeitstelle zu einer 50-Prozent-Stelle. Die andere Hälfte wandert in Richtung einer neuen Stelle im Amt für Gebäudemanagement „Hochbau“.

Eine Stelle im Finanzmanagement soll auf A 14 angehoben werden. Aber nicht auf Dauer, sie wird mit einem Vermerk versehen. Dieser bedeutet, dass die Stelle bei der nächsten personellen Veränderung wieder auf den Stellenwert A 13 zurückgeführt wird. „Es ist beabsichtigt, dass die aktuelle Stelleninhaberin noch rund zwei Jahre aktiv im Dienst der Stadt Burscheid verbleibt“, heißt es in der Beschlussvorlage.

Der Stellenplan 2021 hat sich gegenüber dem Stellenplan 2020 und dem ersten Nachtrag zum Stellenplan 2020 insgesamt um einen Stellenanteil erhöht. Heißt: Es gibt im Rathaus insgesamt 80,06 Stellen, im Beamtenbereich 23,5 Stellen, im Bereich tariflich Beschäftigte 56,56 Stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Maryo Fietz: „Wir sind gut durch die Krise gekommen“
Maryo Fietz: „Wir sind gut durch die Krise gekommen“
Maryo Fietz: „Wir sind gut durch die Krise gekommen“

Kommentare