Orchesterverein Hilgen tritt im Altenberger Dom auf

Als Solistin tritt am 27. November mit dem Orchesterverein Hilgen Agnes Lipka (Sopran) auf. Foto: Orchesterverein Hilgen
+
Als Solistin tritt am 27. November mit dem Orchesterverein Hilgen Agnes Lipka (Sopran) auf.

Konzert „Wort und Klang“ am 27. November

-nal- Endlich. In diesem Gefühl dürften sich Zuhörende und die Musikerinnen und Musiker des Orchestervereins Hilgen einig sein: Endlich darf und kann live musiziert werden. Obwohl die nun wieder sprunghaft ansteigenden Inzidenz-Werte derzeit wieder alles auf den Prüfstand stellen. Aber: Noch steht das Konzert „Wort und Klang“ im Altenberger Dom fest auf dem Terminkalender. Der Orchesterverein Hilgen präsentiert im Altenberger Dom Werke für Sopran und sinfonisches Blasorchester – am Samstag, 27. November, 14 Uhr. Die Leitung hat Timor Oliver Chadik.

„Das Programm verbindet die emotionale Kraft von Lyrik und Gesang mit den faszinierenden Klangfarben von barocker bis spätromantischer Tonsprache“: So kündigt der Orchesterverein sein Konzert selbst an. Es erklingen Originalwerke und Bearbeitungen für Sopran und sinfonisches Blasorchester von Jacob de Haan („Stufen“ nach einem Gedicht von Hermann Hesse) und Van der Roost („I shall love but thee“ in den Worten von William Shakespeare), außerdem rein instrumentale Kompositionen wie Auszüge aus Humperdincks weltberühmter Märchenoper „Hänsel und Gretel“, das filigran-schwelgerische „Preludio Sinfonico“ von Giacomo Puccini oder die für ihre temperamentvollen und tänzerischen Passagen beliebte „L’Arlésienne Suite Nr. 2“ von Georges Bizet.

Als Solistin konnten die Hilgener die Sopranistin Agnes Lipka gewinnen. Die Sängerin stammt aus Polen, kam als Achtjährige aber nach Deutschland. In Bonn studierte sie zunächst Jura, bevor sie ein Gesangsstudium an der Musikhochschule Düsseldorf aufnahm. Lipka widmet sich neben dem Operngesang auch dem Lied und der Neuen Musik.

Der Orchesterverein Hilgen tritt jährlich in der ganz besonderen Atmosphäre des Doms zu Altenberg auf: Er bildet seit Jahrzehnten den Rahmen für die vorweihnachtlichen Konzerte der Hilgener.

Der Eintritt beträgt 15 Euro, Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten zahlen 8 Euro. Es gilt 3G mit Nachweis.

Vorverkauf: In Burscheid in der Buchhandlung Ute Hentschel, in Hilgen in der Bäckerei Kretzer sowie im Kleinen Hilgener Dorfladen. Außerdem können Tickets beim Orchesterverein Hilgen reserviert werden:

info@ovhilgen.de

Tickets gibt es zudem unter:

www.bergisch-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Politik muss den Leuten eine Perspektive geben“
„Politik muss den Leuten eine Perspektive geben“
„Politik muss den Leuten eine Perspektive geben“
Motorradlärm sorgt für Verärgerung
Motorradlärm sorgt für Verärgerung
Motorradlärm sorgt für Verärgerung

Kommentare