Landeswettbewerb

Odenthal nimmt am Landeswettbewerb teil

Eine typisch bergische Ansicht auf der Odenthaler Denkmalroute. Archivfoto: Daniel Juhr
+
Eine typisch bergische Ansicht auf der Odenthaler Denkmalroute.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“.

Odenthal. Bürgerschaftliches Engagement und eine ganzheitliche Dorfentwicklung – darauf legt der diesjährige Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Nordrhein-Westfalen seinen Schwerpunkt.

32 Dörfer haben sich nun als Kreissieger für die Entscheidung um den nordrhein-westfälischen Landestitel qualifiziert. Zugegeben, Burscheid ist nicht dabei. Dafür aber das benachbarte Odenthal – als einzige Kommune im Rheinisch-Bergischen Kreis. Im Mittelpunkt steht dabei Oberodenthal.

NRW-Minister lobt das Engagement

„Die Beteiligung am Dorfwettbewerb zeigt, wie groß das bürgerschaftliche Engagement im ländlichen Raum ist. Die dörflichen Gemeinschaften gehen die aktuellen Herausforderungen und neuen Aufgaben beherzt an. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, den ländlichen Raum fit für die Zukunft zu machen“, erklärte NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper. Insgesamt 415 Dörfer in Nordrhein-Westfalen haben sich den Kreisbewertungskommissionen gestellt.

Die derzeitigen ökonomischen und gesellschaftlichen Trends bieten Risiken, aber auch Chancen für die ländlichen Räume. Wo günstige Verkehrsverbindungen bestehen, entwickeln sich ländliche Kommunen zu gefragten Wohnstandorten. Fernab der Ballungsräume kämpfen viele Regionen dagegen mit zunehmenden Problemen bei der Infrastruktur und wachsenden Leerständen bei Wohn- und Gewerberaum.

„Die Beteiligung am Dorfwettbewerb zeigt, wie groß das bürgerschaftliche Engagement im ländlichen Raum ist.“

Minister Lutz Lienenkämper

Die Folgen des Klimawandels, aber auch die Megatrends Digitalisierung und Mobilitätswende wirken sich auf die ländlichen Räume aus und verlangen hier oftmals andere Antworten als in den städtischen Zentren.

Der Stadtkern mit Sankt Pankratius. Archivfoto: David Bosbach

Durch den Dorfwettbewerb werden Prozesse angestoßen und vorangetrieben, die diesen Herausforderungen begegnen und häufig auch nach der Durchführung des Wettbewerbs fortgesetzt werden. Er liefert wichtige Impulse, Dörfer und Regionen krisenfest und zukunftssicher zu machen. Erfolgreiche Projekte, die im Rahmen des Dorfwettbewerbs umgesetzt werden, bereichern die ländlichen Räume.

In die Bewertung sollen nicht nur das erreichte Niveau, sondern auch die Ausgangssituation des Dorfes und seine Entwicklungsschritte einfließen.

Dörfer werden ab Mitte August bereist

Von Mitte August bis Anfang September wird die Landesbewertungskommission die einzelnen Dörfer bereisen und bewerten. Die Siegerdörfer aus dem Landeswettbewerb werden dann am 11. September im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse in Bad Sassendorf verkündet.

Durch eine erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb qualifizieren sich die Dörfer für den Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2023.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es online:

www.dorfwettbewerb.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kinderspaß zwischen Kühen und Hühnern
Kinderspaß zwischen Kühen und Hühnern
Kinderspaß zwischen Kühen und Hühnern
Kirsten Kühn folgt auf Klaus Becker
Kirsten Kühn folgt auf Klaus Becker
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
„Ullas Nähstübchen“ ist schon auf Ostern eingestellt
„Ullas Nähstübchen“ ist schon auf Ostern eingestellt
„Ullas Nähstübchen“ ist schon auf Ostern eingestellt

Kommentare