Angebote

Nordic Walking liegt immer noch im Trend

Von der Wandertafel neben dem Parkplatz in Bellinghausen geht es direkt links in den Wald zu den Rundwegen.
+
Von der Wandertafel neben dem Parkplatz in Bellinghausen geht es direkt links in den Wald zu den Rundwegen.

Burscheider Vereine bieten Lauftreffs und Kurse an, die rege genutzt werden.

Von Michelle Jünger

Burscheid. Vor einigen Jahren war Nordic Walking ein absoluter Sport-Trend. Überall traf man Laufgruppen mit Stöcken im Anschlag auf dem Weg durch die Wälder. In Burscheid werden die Angebote für Nordic Walking auch weiterhin rege genutzt.

Ein guter Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Bellinghausen. Gegenüber dem alten Landhaus geht es los. Dort hat der Stadtsportverband bereits vor einigen Jahren gleich drei Wander- und Nordic-Walking-Strecken eingerichtet. Neben der Kennzeichnung an der Strecke wurde auch eine Karte entworfen, die für jede der drei Strecken die Länge, Schwierigkeit und das Höhenprofil wieder gibt. Knapp 10 Kilometer misst die längste und anspruchsvollste Runde, die für Profis ausgewiesen ist. „Auf der Karte sind zudem auch Restaurants zur Einkehr eingezeichnet“, sagt Bodo Jakob vom Stadtsportverband. Leider hätten einige die Corona-Pandemie jedoch nicht überlebt. Ganz verlassen kann man sich auf die Karte also nicht.

Am Eifgen gibt es so viele Wege, das glaubt man gar nicht.

Conny Emmerich, Turngemeinde Hilgen

Erfahrene Nordic Walker gehen aber nicht immer nur die drei Hauptwege. „Am Eifgen gibt es so viele Wege, das glaubt man gar nicht“, sagt Conny Emmerich von der Turngemeinde Hilgen. Dort gibt es auf Anfrage Einsteigerkurse, aber auch mittwochs um 17.30 Uhr einen Lauftreff für die Vereinsmitglieder.

Conny Emmerich startet mit ihrer Gruppe zwar immer am Wanderparkplatz, aber die Strecke ist immer anders. „Das kommt auf die Gruppe, das Wetter und die Jahreszeit an“, fügt sie hinzu. Die Streckenführung sei entsprechend auch recht spontan. Bei der etwa 90-minütigen Sporteinheit wird auch vorab mit Erwärmung und hinterher mit Dehnen der ganze Körper trainiert. Wichtig sei vor allem, dass niemand über- oder unterfordert sei in ihrer kleinen Gruppe. Alte Hasen oder Neuzugänge sollen gleichermaßen bedient werden.

Die Sommerferien sollen dem Walken auch keinen Strich durch die Rechnung machen. „Eigentlich hatte ich vor, die ganze Zeit über Lauftreffs anzubieten“, sagt Conny Emmerich, doch aufgrund der Temperaturen habe sie den Lauftreff für diese Woche abgesagt. Es sei ihr ein zu hohes Risiko bei dem Wetter.

Anfängerkurse und regelmäßige Lauftreffs bietet auch die Burscheider Turngemeinde (BTG) an. Für ihre Mitglieder geht es zweimal die Woche auf die Runde. „Dienstags sind die etwas Langsameren unterwegs, montags wird es etwas anspruchsvoller“, sagt Beate Scheurlen, 1. Vorsitzende und Nordic-Walking-Trainerin bei der BTG. Sie leitet die Gruppe am Montag, die normalerweise gegen 17.30 Uhr ihre Runde startet. Die Termine werden in den Sommerferien recht spontan eingestellt, Anfang August sollten aber feste Termine bis zu den Herbst- oder sogar den Winterferien kommen. Die BTG startet unter anderem an der Hugo-Pulvermacher-Halle und an weiteren Wanderparkplätzen, unter anderem am Schöllerhof.

Im Winter wird auch gewalkt, nur auf festeren Wegen

„Ich habe ungefähr zehn Strecken im Kopf“, sagt Scheurlen. Dabei sei ihr aber wichtig, dass es nicht immer dieselben sind. Genau wie Conny Emmerich macht sie es von Wetter und der Gruppe abhängig. Im Moment erkundet sie zudem wieder weitere Wege, um ihre Gruppen auf neue Strecken zu führen. Je nach Anspruch der Strecke kommt man bei der etwa 90-minütigen Sporteinheit der BTG auf fünfeinhalb bis sieben Kilometer. „Wichtig ist vor allem die richtige Technik, nicht die Länge“, sagt sie zu dem Ausdauersport. Deswegen gebe sie auch entsprechend Tipps. Momentan laufen die Gruppen der BTG eher im Wald. Dort sei es nicht nur kühler, es gebe auch viele Abzweigungen, die man nehmen könne.

Im Winter plant Beate Scheurlen den Lauftreff nicht nur wegen der früher einsetzenden Dunkelheit anders. Statt in den Wald gehe sie eher auf Trassen und gut befestigte Wege. Das diene unter anderem der Verletzungsprävention. Obwohl einige mit Stirnlampe liefen, könne man unmöglich jeden Stock oder Stein im Wald sehen.

Hintergrund

Neben Nordic-Walking-Kursen und Lauftreffs bieten beide Vereine weitere Sportarten und Aktivitäten im Bereich Reha- und auch Kinder- und Jugendsport an. Das vollständige Angebot sowie Kontaktdaten stehen auf den Internetseiten:
tgh04.de
burscheidertg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Politik justiert in den Ortschaften nach
Politik justiert in den Ortschaften nach
Politik justiert in den Ortschaften nach
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst

Kommentare