Fest

Nachbarn feiern „ihr“ Benninghausen

Spaß, Spiel und Musik: 200 Besucher finden den Weg zum Dorffest.

Von Tanja Alandt

Hier hilft jeder mit: Nach der Corona-Pause konnten die Benninghauser endlich wieder ihr Dorffest feiern. Mehr als 200 Gäste fanden am Samstag, als die vierte Auflage stattfand, ihren Weg dorthin – unter ihnen auch Bürgermeister Dirk Runge.

„Ein bisschen hatten wir es schon verlernt, wieder zu veranstalten und zu organisieren. Die Leute mussten auch erst einmal geweckt werden, aber dann waren sie voll da“, berichtete Mitorganisator Rainer Obermann. Salate, Kuchen, Muffins und mehr brachten die Nachbarn mit und wechselten sich beispielsweise in ihren Hüpfburg-Schichten ab. Die Kinder hatten nicht nur dort viel Spaß, sondern auch beim Malen oder beim Kinderschminken, wo sie beispielsweise in eine Eiskönigin oder einen Schmetterling verwandeln lassen konnten. Derweil ließen sich junge Seeräuber sich mit ihrem Kostüm in der Fotoecke in einer Scheune fotografieren.

Erfrischungen gab es nicht nur durchs Wassereis, sondern auch durch eine Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Burscheid für die Kinder. Sie durften nicht nur Löschen üben, sondern auch das Fahrzeug besichtigen. Am Abend brachte die dorfeigene Cover-Band MixXxit alle ins Schwitzen.

Es ist das vierte Mal, dass die Nachbar zum Dorffest zusammen kommen. 2015 gab es die Idee und die erste Auflage, bei der schon Rainer Obermann dabei war. Gemeinsam mit Martin Patzak gab er Starthilfe bei den Formalitäten wie beispielsweise dem Beantragen von Ausschanklizenzen oder einer Sondergenehmigung, um bis Mitternacht feiern zu dürfen. Und dieses Engagement machte sich bezahlt: Das Fest war ein solcher Erfolg, dass es unbedingt wiederholt werden musste. „Wir stellten fest, dass jeder etwas macht und kann oder jemanden kennt. So hatte einer Beziehung zu der Getränke-Ecke oder ein anderer zu einem Klo-Wagen. Und wir stellten fest, dass wir sogar eine eigene Band haben“, berichtete Obermann über die Anfänge.

2016 gab es dann bereits die Wiederholung für das Dorffest, und 2017 wurde dann im benachbarten Ösinghausen gefeiert. „Wir wechseln uns ab, in den geraden Jahren veranstalten wir ein Dorffest in Benninghausen und in den ungeraden Jahren gibt es ein Dorffest in Ösinghausen“, erklärte Obermann den Plan, der vor der Pandemie galt.

So erfolgreich wie der Neustart nach zwei Jahren Corona-Pause soll auch das nächste Projekt der Benninghauser werden: Für dieses Jahr planen sie ihren ersten eigenen Martinszug durchs Dorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko
Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko
Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko

Kommentare