Morgen gibt es ein stilles Gedenken

Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt. Archivfoto: RK
+
Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt. Archivfoto: RK

Morgen ist Volkstrauertag: Ein Zeitpunkt, zu dem viele Menschen der Opfer der beiden Weltkriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, des Terrors, der Gewalt, der Verfolgungen und der Kriege in der heutigen Zeit gedenken. Zur Erinnerung: Eigentlich war auch in Burscheid im katholischen Pfarrheim eine Gedenkfeier geplant gewesen. Diese fällt nun coronabedingt aus. Doch Bürgermeister Stefan Caplan und Pfarrer Matthias Pausch von der Evangelischen Kirchengemeinde werden morgen ohne Gäste am Deutschen Ehrenfriedhof und an der Russischen Kriegsgräberstätte auf dem Burscheider Friedhof Kränze niederlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare