Konzert

Mit üppigem Bläserklang in den Advent

Im Altenberger Dom begrüßt der OVH den Advent mit Bläserklang und Gesang.
+
Im Altenberger Dom begrüßt der OVH den Advent mit Bläserklang und Gesang.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Orchesterverein Hilgen musiziert am 26. November mit Solisten im Altenberger Dom.

Von Nadja Lehmann

Burscheid. Den Ruf Burscheids als Musikstadt untermauert einmal mehr der Orchesterverein Hilgen (OVH), wenn das renommierte Ensemble zu nächstem Samstag, 26. November, 14 Uhr, wie in jedem Jahr zu einem Konzert in den Altenberger Dom einlädt. Die Leitung übernimmt Timor Oliver Chadik.

An diesem ersten Adventswochenende präsentiert das mehrfach preisgekrönte sinfonische Blasorchester aus Burscheid ein festliches Programm: mit einem Konzert für Posaune und Orchester, mit Werken für Orgel und Orchester sowie für Orchester oder Orgel solo. Die Solisten sind Rocco Rescigno, Soloposaunist der Duisburger Philharmoniker, und Domorganist Andreas Meisner.

Auf dem Programm stehen „Alleluia Laudamus Te“ von Alfred Reed, der „Grand Chœur Dialogué“ von Eugène Gigout, das Konzert für Posaune und Orchester von Launy Valdemar Gröndahl und von Franco Cesarini die „Mosaici bizantini“. Außerdem wird Organist Andreas Meisner solistisch musizieren.

Bläserklänge und Gesang gehörten schon immer in die Adventszeit. Und so sind die Werke dieses OVH-Konzerts geprägt von typischen Strukturen der Vokalmusik: Wechselgesang und Doppelchörigkeit, klassische Kirchenchoräle und die Musik der Gregorianik. Auch beide Soloinstrumente fügen sich in diese Thematik ein: die Orgel, als dem großartigen Klangvolumen eines sinfonischen Blasorchesters ebenbürtige Partnerin, und die Posaune, deren Ton die Bibel mit nichts Geringerem als der Stimme Gottes gleichsetzt.

„Die sinfonischen Kompositionen unseres Adventskonzerts entstanden lange bevor Musik zum ‚gestreamten Alltagsbegleiter‘ wurde. Wie überwältigend muss das musikalische Erlebnis im großen Kirchenraum damals für die Menschen gewesen sein! Aber: Über 60 Bläserinnen und Bläser, plus Schlagzeug und große Orgel, sind auch heute, live aufgeführt, von keinem In-Ear-Kopfhörer zu übertreffen“, sagt Martin Mudlaff, 1. Vorsitzender des OVH.

Die Solisten des Konzerts am 26. November

Der Italiener Rocco Rescigno spielte zunächst Klavier und wechselte später zu Orgel und Posaune. 2011 begann er das Posaunen-Studium an der Universität der Künste Berlin. Von 2015 bis 2017 war er Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und wirkt seitdem als Soloposaunist bei den Duisburger Philharmonikern. Das Wort „Blasorchester“ bezeichnet er als ein Synonym für Heimat: „Dort habe ich gelernt, dass Worte wie Disziplin, Verantwortung, Respekt und Solidarität keine Selbstverständlichkeit sind – sondern Werte, die man täglich pflegen muss, und die eine Gruppe musikalisch und menschlich stärken können. Ohne meine ‚Banda‘ wäre ich bestimmt kein Profimusiker geworden.“

Der Domorganist und Kirchenmusikdirektor am Altenberger Dom, Andreas Meisner, legte nach seinem A-Examen in Evangelischer Kirchenmusik außerdem die „Künstlerische Reifeprüfung“ im Hauptfach Orgel ab; verschiedene Meisterkurse ergänzen seine Ausbildung. Er musiziert Werke aller Stilepochen an historischen Barock-Orgeln ebenso wie an romantischen und modernen Großinstrumenten. Seine künstlerische Tätigkeit umfasst die Leitung der Geistlichen Dommusiken, die Mitwirkung bei der „Internationale Altenberger Orgelakademie“ sowie die Leitung diverser Chöre. Hinzu kommen zahlreiche CD-Aufnahmen, Auftritte bei Konzerten weltweit sowie Tätigkeiten als Herausgeber und Bearbeiter.

Der Eintritt beträgt 15 Euro bzw. 8 Euro für Schülerinnen und Schüler.

Tickets gibt es in Burscheid in der Buchhandlung Ute Hentschel und der Foto Factory sowie in Hilgen bei der Bäckerei Kretzer. Reservierungen per E-Mail: info@ovhilgen.de; Tickets gibt es online: Bergisch-live.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser

Kommentare