Mehr Busse sollen bis nach Hilgen rollen

Am Raiffeisenplatz sollen mehr Busse aus Witzhelden halten und für eine bessere Anbindung sorgen. Archivfoto: Doro Siewert
+
Am Raiffeisenplatz sollen mehr Busse aus Witzhelden halten und für eine bessere Anbindung sorgen. Archivfoto: Doro Siewert

Kreistag: Bündnisgrüne und CDU wollen Mobilitätsangebot ausweiten

Von Nadja Lehmann

Neue Modelle in der Mobilität hin zu einer Stärkung von Bus und Bahn: Das ist eines der Kernthemen der Grünen. Auch in Rhein-Berg und im Kreistag. Wie die grüne Kreistagsfraktion nun mitteilt, kann nach dem Wegfall rechtlicher Hemmnisse der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) auch im Norden des Rheinisch-Bergischen Kreises „erheblich“ verbessert werden. „Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember wird vor allem das Fahrplanangebot zwischen Witzhelden und Leichlingen deutlich ausgeweitet“, teilen die Bündnisgrünen mit. Und das hat auch Folgen für Burscheid beziehungsweise Hilgen, das via Witzhelden stärker angedockt werden soll.

Im Detail: Die Busse der Linie 255/258 zwischen Witzhelden und Leichlingen sollen montags bis freitags zwischen 6 und 21 Uhr sowohl über Oberbüscherhof als auch über Metzholz im 30-Minuten-Takt nach Leichlingen und von dort weiter über Opladen nach Leverkusen-Wiesdorf und zum Chempark fahren. Damit wird das Angebot mehr als verdoppelt und bestehende Taktlücken geschlossen. „Zeitweise fährt bisher nur ein Bus in der Stunde zwischen Witzhelden und Leichlingen. Ab Dezember 2021 werden vier Busse in der Stunde verkehren“, teilt die Grünenfraktion mit. Die Linien über Oberbüscherhof und Metzholz erhalten eigenständige Liniennummern. Damit geht die Linienführung deutlicher als bisher aus der Bezeichnung hervor.

Und: Über Witzhelden beziehungsweise Kleine Heide hinaus sollen möglichst viele Busse weiter bis nach Burscheid-Hilgen zum Raiffeisenplatz fahren. Dort bestehen dann neue Umsteigemöglichkeiten in Richtung Wermelskirchen und Leverkusen und sorgen für deutlich bessere Anbindungen im Nordkreis. Wie im übrigen Kreisgebiet wird der Takt am Wochenende auf eine Fahrt je Stunde verdichtet.

Weitere Verbesserungen betreffen die Linien 250, 252 und N8: In enger Abstimmung mit den benachbarten Kommunen wird auf der Linie 250 montags bis freitags ein 30-Minuten-Takt eingeführt. Auf der Linie 252 am Wochenende bestehende Taktlücken werden geschlossen. Da die RB 48 nachts länger verkehrt, wird auch der Verkehr der Linie N8 ausgeweitet. Auf den Linien 251 und 253 wurden die Takte bereits verdichtet. Das Angebot besteht uneingeschränkt fort.

Neue Qualitätsstandards sollen umgesetzt werden

Bei der Mobilitätsoffensive vereinbarte neue Qualitätsstandards setzten Grüne und CDU konsequent um, loben die Grünen sich und den Bündnispartner. Der von beiden Fraktionen diesbezüglich vorgelegte Antrag steht im Rahmen der Sitzung des Verkehrsausschusses am 9. September zur Abstimmung.

Christopher Schiefer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag: „Wir gestalten den ÖPNV zukunftsorientiert neu und setzen mit diesen Verbesserungen einen weiteren Baustein unserer Mobilitätsoffensive um.“

Ursula Ehren, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag: „Wir wollen die Verbesserungen seit vielen Jahren und können jetzt endlich handeln. Die Bürgerinnen und Bürger mussten lange warten. Jetzt hat das Warten auf mehr ÖPNV endlich ein Ende.“

Hintergrund

Der von CDU und Grünen vorgelegte Antrag steht bei der Sitzung des Verkehrsausschusses am 9. September zur Abstimmung. Damit ist eine Umsetzung zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 gewährleistet. Weitere Verbesserungen sollen folgen, sobald die Finanzierung gesichert ist und die Gespräche mit den benachbarten Kommunen abgeschlossen werden konnten, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten

Kommentare