Männer geben sich als Polizisten aus

Betrug

-nal- Eine 93-jährige Bergisch Gladbacherin erhielt am Donnerstag einen Anruf von falschen Polizeibeamten, die ihr erzählten, dass Einbrecher es auf ihr Hab und Gut abgesehen hätten und man deshalb in ihr Haus müsse, um Fotos zu machen und Fingerabdrücke zu sichern. Während einer der Täter die 93-Jährige am Telefon ablenkte, besuchte der andere - der sich ebenso als Polizist ausgab – die Frau zuhause. Die Bergisch Gladbacherin fühlte sich von den Männern massiv unter Druck gesetzt, so dass sie schließlich mehrere Umschläge mit Bargeld auf den Tisch legte, damit der vermeintliche Polizist Fotos davon machen konnte. Der Täter schnappte sich die Umschläge und flüchtete - mit einer Beute von rund 15 000 Euro. Die Polizei empfiehlt bei solchen Anrufen, sich den Namen nennen zu lassen, aufzulegen und die Polizei zu informieren – über die 110. „Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse, öffnen Sie ihnen nicht die Tür, ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu“, rät die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Impfen ohne Termin im Kreisgebiet
Impfen ohne Termin im Kreisgebiet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare