Luca-App: Freie Wähler machen Druck

Dringlichkeitsantrag

-acs- Die Freien Wähler hatten die Verwaltung des Rheinisch-Bergischen Kreises bereits beauftragt, schnellstmöglich zu prüfen, welche technischen Möglichkeiten bestehen, um kurzfristig eine App zur digitalen Kontaktnachverfolgung im Kreis einzusetzen. Nun machen die Kreispolitiker es dringend. Sie möchten etwa wissen, inwieweit bereits geprüft worden sei, welche anderweitigen technischen Möglichkeiten bestehen, um kurzfristig eine App zur digitalen Kontaktverfolgung im Kreis einzusetzen und ob der Einsatz weiterer weitere App in Erfahrung gebracht, worden sei, die alternativ zur Luca-App die Möglichkeit der digitalen Kontaktnachverfolgung ermöglichen. Wie berichtet, hatte Landrat Stephan Santelmann zunächst auf eine landesweite Lösung gesetzt. Die Freien Wähler möchten das indes nicht so stehen lassen und richten einen ganzen Fragenkatalog an die Kreisverwaltung. Bereits im Dezember hatte der Landkreistag eine appbasierte Lösung gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Autobahn GmbH zieht ein erstes Fazit: „Die Situation ist sehr komplex“
Autobahn GmbH zieht ein erstes Fazit: „Die Situation ist sehr komplex“
Wupperverband baut Wiembach um
Wupperverband baut Wiembach um
Wupperverband baut Wiembach um
IHK Köln hat neuen Hauptgeschäftsführer
IHK Köln hat neuen Hauptgeschäftsführer
IHK Köln hat neuen Hauptgeschäftsführer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare