Leser kommentieren die neuen Bücher in einem Blog

Ute Hentschel hat mit ihrer Buchhandlung jetzt auch einen digitalen Leseclub gestartet. Foto: Doro Siewert
+
Ute Hentschel hat mit ihrer Buchhandlung jetzt auch einen digitalen Leseclub gestartet. Foto: Doro Siewert

Buchhandlung Ute Hentschel verlegt den monatlichen Leseclub ins Internet

-ms- Der Lockdown hält mindestens noch bis zum 14. Februar an, Veranstaltungen und Lesungen sind weiterhin analog nicht möglich – aber die Buchhandlung Ute Hentschel erweitert nochmals ihr digitales Angebot. Seit der vergangenen Woche gibt es neben Newsletter, Buchblog und Podcast ganz neu den „Hentschel liest – Buchclub“, in dem gemeinsam ein Buch gelesen und sich darüber ausgetauscht wird.

Die Buchhändlerin erklärt den Ablauf: „Jeden Monat wird dabei ein neues Buch gemeinsam gelesen. Im Februar ist es der preisgekrönte Roman ,Die Unschärfe der Welt‘ von Iris Wolf aus dem Verlag Klett Cotta. Wer am Buchclub teilnehmen möchte, meldet sich auf

buchhandlunghentschel.de

über den Buchclub-Newsletter an und bekommt im Laufe des Monats Anregungen und Hintergründe zum jeweiligen Buch geschickt.“

Diese Informationen kommen von Buchhändlerin Martina Bunge, die den Buchclub leitet (und die auch den analogen Leseclub leitet, der sich normalerweise monatlich in der Buchhandlung trifft). In der letzten „Lesewoche“ eines jeden Monats stellt die Buchhandlung auf buchhandlunghentschel.de einen Blogbeitrag online, unter dem die Buchclub-Teilnehmer das Buch kommentieren und ihre Leseeindrücke mitteilen und sich austauschen können.

Sobald es erlaubt ist, trifft sich der Leseclub wieder offline

„Und sollten die Teilnehmer noch Lust auf ein Online-Treffen haben, so werden wir uns dazu eine Lösung überlegen“, betont Ute Hentschel. Sobald es wieder erlaubt sein wird, finde ihr Lesekreis auch wieder offline statt – „und alle, die im Buchclub online mitlesen, können natürlich auch sehr gern dazukommen.“ Termine teile man mit, sobald Treffen wieder zulässig sind. Alle Fragen zum Buchclub beantwortet die Buchhandlung unter Tel. (0 21 74) 82 42.

Seit Beginn dieses Jahres hat die Buchhandlung Ute Hentschel zudem ihre Servicezeiten erweitert: Nicht nur montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr, auch jeden Samstag sind die Buchhändlerinnen jetzt von 9 bis 16 Uhr telefonisch im Laden erreichbar, auch die Abholstation hat bis 16 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare