„Leichtes Gepäck“ im Tri-Café

Die Gruppe wird sich im Tri-Café versammeln. Archivfoto: DS
+
Die Gruppe wird sich im Tri-Café versammeln. Archivfoto: DS

-nal- Der Paritätische NRW, Selbsthilfe-Kontaktstelle Bergisches Land Selbsthilfe-Büro Bergisch Gladbach, kündigt ein neues Angebot für Burscheid an. Die Selbsthilfegruppe „Leichtes Gepäck“ ist ein Angebot für psychisch erkrankte Menschen und Menschen in Lebenskrisen. „Während unserer Treffen wollen wir Lebenserfahrung teilen, einander zuhören und uns stärken.

Hier können auch individuelle und wirksame Strategien zur Lebensbewältigung gemeinsam erarbeitet werden. Wir wollen Verbundenheit leben, Selbstvertrauen entwickeln (oder wiedererlangen), um mit einem neuen Sicherheitsgefühl unseren Alltag aktiv zu gestalten. Auf diesem Wege können wir mit vergleichsweise leichtem Gepäck neue Kraft und Mut für eine bessere Lebensqualität schöpfen“, heißt es in der Mitteilung. Die Treffen finden monatlich im Tri-Café, Bürgermeister-Schmidt-Straße 25, statt und sind kostenfrei. Das Gründungstreffen ist auf Samstag, 29. Januar, 15 Uhr, angesetzt. Interessenten werden gebeten, sich bei Ramona Spiller anzumelden: Tel. (01 78) 9 73 59 27.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Erfahrene Racer freuen sich über ihren Sieg
Erfahrene Racer freuen sich über ihren Sieg
Erfahrene Racer freuen sich über ihren Sieg
Kohlenmonoxid hätte sie fast das Leben gekostet
Kohlenmonoxid hätte sie fast das Leben gekostet
Kohlenmonoxid hätte sie fast das Leben gekostet
Die Stadtbücherei rüstet sich für die Zukunft
Die Stadtbücherei rüstet sich für die Zukunft
Die Stadtbücherei rüstet sich für die Zukunft

Kommentare