Winterzeit

LED-Harfen sollen an die Musikstadt erinnern

Burscheid in vergangenen Zeiten. Die Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“ hat für dieses Jahr eine neue Weihnachtsbeleuchtung mit LED-Birnen angeschafft.
+
Burscheid in vergangenen Zeiten. Die Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“ hat für dieses Jahr eine neue Weihnachtsbeleuchtung mit LED-Birnen angeschafft.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Noch klärt die Stadt, welche Laternen im Winter leuchten sollen.

Burscheid. Es wäre zu schön gewesen. „Jetzt haben wir endlich eine neue Weihnachtsbeleuchtung kaufen können, nun macht uns der Krieg Russlands gegen die Ukraine und die daraus folgenden Energiesparmaßnahmen bei uns einen Strich durch die Rechnung“, sagt Ute Hentschel, die für die Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“ die Öffentlichkeitsarbeit macht. Die Stadt prüfe noch, welche Laternen eingeschaltet werden und welche nicht. „Bisher ist angedacht, jede zweite dunkel zu lassen, sagt die Buchhändlerin Ute Hentschel.

„Wir für Burscheid“ konnte in diesem Jahr 31 stilisierte Harfen anschaffen. „Harfen als Zeichen dafür, dass Burscheid Musikstadt ist“, sagt die Sprecherin. „Die stilisierten Harfen werden mit LED-Leuchten betrieben.“ Das sei eine sehr energiesparende Beleuchtung. „Geplant war, dass die Harfen auf der Hauptstraße von der Höhestraße bis Mittelstraße gehängt werden sollen“, sagt Ute Hentschel. „LED-Leuchten brauchen sehr wenig Strom. Wir haben ausgerechnet, dass wir für alle 31 Harfen, einen Euro pro Tag an Stromgebühr zahlen müssten.“ Jetzt müsse man abwarten, was die Stadt entscheidet. „Es ist ja nicht ganz einfach, die Laternen so zu schalten, dass nur jede zweite leuchtet.“ Die Halter und Stecker für die „Harfen“ seien auf jeden Fall schon an allen Laternenmasten angebracht worden.

„Wir für Burscheid“ hat für die neue Weihnachtsbeleuchtung 25 000 Euro ausgegeben. „Das war möglich, weil wir die Hälfte vom Verfügungsfonds finanziert bekommen haben“, sagt Ute Hentschel. Die Stadt Burscheid hat einen Verfügungsfonds für das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept (IEHK) 2025 eingerichtet. Wer einen Beitrag leistet, der die Innenstadt stärkt und belebt, kann dafür finanzielle Unterstützung erhalten. Bezuschusst werden Projekte, die einen nachhaltigen Mehrwert bringen und einen Bezug zu den Zielsetzungen des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts haben.

Mit dem Verfügungsfonds werden Maßnahmen unterstützt, die einen nachweisbaren, nachhaltigen Nutzen für die Innenstadt von Burscheid und den Ortskern von Hilgen haben. Gefördert werden investive und investitionsvorbereitende und -begleitende Maßnahmen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind berechtigt, einen Antrag auf Fördermittel zu stellen. Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein Gremium.

„Die Weihnachtsbeleuchtung passt ganz ins Konzept des IEHK“, sagt Ute Hentschel. „Die andere Hälfte zahlt ,Wir für Burscheid'.“ Selbst, wenn in diesem Jahr nicht alle Harfen die Burscheider Innenstadt bestrahlen werden, „wir freuen uns sehr, dass wir sie angeschafft haben. Wir werden davon sicher die nächsten 20 Jahre etwas haben.“ Und das Schöne sei, dass die einzelnen Elemente leicht austauschbar seien. „Insofern haben wir damit auf jeden Fall etwas Nachhaltiges für die Stadt Burscheid angeschafft“, sagt die Sprecherin der Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Adventsmarkt unter freiem Himmel
Adventsmarkt unter freiem Himmel
Betrunkener will vor Polizei flüchten
Betrunkener will vor Polizei flüchten
Betrunkener will vor Polizei flüchten
Fahrzeuge stoßen frontal zusammen - Zwei Schwerverletzte
Fahrzeuge stoßen frontal zusammen - Zwei Schwerverletzte
Fahrzeuge stoßen frontal zusammen - Zwei Schwerverletzte

Kommentare