Kulturverein verschiebt seine Mitgliederversammlung

Planungen für erste Veranstaltungen im Herbst sind angelaufen – Vorstand führt Geschäfte noch weiter

Von Nadja Lehmann

„Sein“ Kulturbadehaus hatte der Kulturverein nicht einstauben lassen. Im Gegenteil. Noch im Januar hatte die Vorsitzende Jelle von Dryander im Gespräch mit dem Bergischen Volksboten erzählt, dass man „ein bisschen herumräumt im Kulturbadehaus“ und es alles schön aussehen und in Ordnung sein solle: „So, als könnte es gleich wieder losgehen.“ Und auch wenn die Vorsitzende als zupackende Optimistin bekannt ist, muss sie jetzt noch einmal die Reißleine ziehen und die für kommenden Donnerstag geplante Mitgliederversammlung absagen. Diese sollte in der geräumigen Aula der Johannes-Löh-Gesamtschule stattfinden – mit Wahl des Vorstands. Eingeladen hatte der Kulturverein bereits Anfang April. „Auf die unsichere Pandemielage ist es offenbar zurückzuführen, dass wir bis zum Anmeldetermin nur wenige Anmeldungen verzeichnen konnten“, teilt Dryander mit. „Gerade bei unserer Mitgliederversammlung sind wir als Vorstand immer interessiert am lebendigen entspannten Austausch, möchten auch offen sein für Gäste und am Ende gerne bei einem gemeinsamen Glas Wein zusammenstehen.“

Untätig bleiben die Aktiven keineswegs

Alles das könne und solle unter den gegebenen Kontaktbeschränkungen nicht möglich sein. Nach gründlichem Abwägen halte der Verein in diesem Fall eine reine Online-Veranstaltung nicht für sinnvoll.

Deshalb verschiebt der Kulturverein die Veranstaltung – „voraussetzend, dass sich die Lage in absehbarer Zeit doch verbessern wird.“ Der bis dato gewählte Vorstand habe sich bereiterklärt, bis zur neu geplanten Versammlung im Amt zu bleiben.

„Ganz untätig werden wir dennoch nicht sein“, verspricht Jelle von Dryander. „So es die pandemische Entwicklung zulässt, planen wir am letzten Juli-Wochenende nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr wieder ein ,Freibad-Open-Air’ mit viel Musik, Tanzdarbietung, Kindertheater und vielleicht sogar einem Kinoklassiker.“

Im August visiert der Kulturverein dann die Wiedereröffnung und Neubelebung des Kulturbadehauses an und plant die Realisierung der Herbstausstellung sowie der Klavierreihe im September mit den beiden von der Beethoven-Jubiläumsgesellschaft geförderten Beethoven-Events und einem Duo-Jazzabend.

„Wir freuen uns riesig, unsere treuen Zuschauerinnen, Zuschauer, Künstlerinnen und Künstler endlich wieder live zu erleben“, bekennt Dryander und bittet alle Fans des Kulturbadehauses: „Tragen Sie die Termine schon mal ein und bleiben Sie uns gewogen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare