Open-Air-Veranstaltungen

Kulturbadehaus wird wieder zum „Freibad“

Engelbert Wrobel (Klarinette) ist am Sonntagnachmittag im „Summer Swing“-Modus.
+
Engelbert Wrobel (Klarinette) ist am Sonntagnachmittag im „Summer Swing“-Modus.

Drei Tage lang Open-Air-Veranstaltungen mit Tanz, Musik und Pralinen ab kommenden Freitag.

Von Nadja Lehmann

Musik und Pralinen, passt das zusammen? Bei Christina Rommel und Band sowie Chocolatier Dirk Beckstedde sehr gut.

Wer das Kulturbadehaus-Team rund um Jelle von Dryander, Vera Leweke und Heinz-Peter Knoop kennt, weiß: Von Corona lässt es sich nicht stoppen. Bereits im vergangenen Jahr setzte die Kulturvereinsspitze der Pandemie ihr kulturelles Open-Air entgegen, und das soll 2021 nicht anders sein. Wer Musik liebt, Tanz und Klarinettenklänge, der hat am nächsten Wochenende jedenfalls etwas vor.

Wagemutig und unerschrocken zeigt sich der Kulturverein wie eh und je – und stellt in diesem Sommer sogar ein dreitägiges Programm auf die Beine. Vom kommenden Freitag, 30. Juli, bis einschließlich Sonntag, 1. August, stehen auf der Freifläche vor dem Kulturbadehaus Bühne, die dem entsprechende Technik und rund 100 Stühle parat – natürlich coronaregelkonform wie bereits im vergangenen Sommer. Auch dieses Mal hat Bürgermeister Stefan Caplan die Schirmherrschaft übernommen.

1001 Nacht: Bauchtanz und orientalisches Flair, dafür steht das Tanzstudio „Diwan El Shark“.

Das Kulturbadehaus wird zum „Freibad“ so wie einst. Im Rahmen der Kinder-Kultur steht am Freitagnachmittag der Kinderliedermacher Ralf Dreßen mit seinem Programm „Singen, Lachen und Bewegen“ auf der Bühne. „Diese Kinderveranstaltung wird speziell innerhalb des Projekts ,Kultursommer 2021’ der Stadt Burscheid durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus ,Neustart Kultur’ gefördert, berichtet Kulturvereinsgeschäftsführerin Vera Leweke.

Der Freitagabend gibt sich dann im Lauf des Abends ganz regional. Hintergrund: Der Kulturverein wollte speziell Burscheider Institutionen und Kulturschaffenden die Möglichkeit eröffnen, sich (endlich wieder) der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In diese Kategorie fällt (L)a Capella. Fünf junge Männer („Wir fühlen uns jedenfalls so!“) haben sich nach eigener Auskunft der Stimmakrobatik verschrieben. Ohne sich auf eine bestimmte Musikrichtung einengen zu lassen, singt das Quintett bereits seit mehr als 20 Jahren und besteht aus Helmut Bollig, Horst Neugebauer, Franz-Josef Schmitz, Dirk Wengenroth und Lothar Romanowski. Letzterer hat auch die musikalische Leitung inne und schreibt die Arrangements. Um 20 Uhr sind sie am Freitag zu hören und zu erleben.

Tanzstudio spendet seinen Erlös den Flutopfern

Sie widmen sich der Stimmakrobatik: (L)a Capella tritt am Freitagabend auf. Auf ein bestimmtes Musikgenre festlegen lassen sich die fünf Männer nicht.

Davor, nämlich um 18.30 Uhr, steht das Burscheider Tanzstudio „Diwan el shark“ auf der Bühne und will seine Zuschauern die Faszination des Bauchtanzes vermitteln. Dieser nämlich ist gleichzeitig ein sanftes Training für den ganzen Körper: Indem die isolierte Bewegung einzelner Körperteile das Ziel ist, erfahren Tanzende im Gegenzug die Ganzheit von Körper, Geist und Seele. Wie Vera Leweke mitteilt, hat sich das Tanzstudio aus aktuellem Anlass entschlossen, den Erlös aus den Karteneinnahmen den Flutopfern in der Region zu spenden.

Süß wird es dann am Samstag um 19.30 Uhr. Dank einer interessanten Kombination: Gesang und Pralinen. Das wegen Corona verschobene Event „Schokolade-Das Konzert“ von und mit Christina Rommel & Band, soll nun nachgeholt werden. Christina Rommel hat deutschen Rock und Pop im Gepäck und hat dazu Chocolatier Dirk Beckstedde eingeladen: Dieser wird die Zuhörer mit süßen Kreationen in Naschkatzen verwandeln.

Ihn braucht man in Burscheid nicht weiter groß vorzustellen. Engelbert Wrobel ist eine Klasse für sich und bildet den krönenden Abschluss des Badehaus-Kulturwochenendes. Klarinettist und Saxofonist Wrobel macht am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr mit Thimo Niesterok (Kornett), Tijn Trommelen (Gitarre/Gesang) und Michael Schöneich (Kontrabass) Musik unter dem Motto „Summer-Swing 2.0“.

Die Karten für die einzelnen Programmpunkte sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Burscheid erhältlich: Im Rathaus, im „Kleinen Hilgener Dorfladen“ und online.

www.bergisch-live.de

www.kulturverein-burscheid.de

www.facebook.com/kulturvereinburscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Impf-Team ist am Montag wieder da
Impf-Team ist am Montag wieder da
Impf-Team ist am Montag wieder da
Er setzt auf wütende Filme, die weh tun müssen
Er setzt auf wütende Filme, die weh tun müssen
Er setzt auf wütende Filme, die weh tun müssen

Kommentare