Kita „Rasselbande“ verschönert ihren Garten

Sven und Nanna Krautz, Maresa und Tochter Jana Robens, Diana Meyer, Fabian Höller und Mevlüt Gökler (v. l.) legten sich mächtig ins Zeug. Foto: Doro Siewert
+
Sven und Nanna Krautz, Maresa und Tochter Jana Robens, Diana Meyer, Fabian Höller und Mevlüt Gökler (v. l.) legten sich mächtig ins Zeug.

110 Bäume an der Pastor-Löh-Straße gepflanzt

Von Ursula Hellmann

Sie standen schon lange alle in Reih’ und Glied, die 110 jungen Bäume am Zaun der Kindertagesstätte „Rasselbande“ an der Pastor-Löh-Straße. Am Samstagvormittag warteten dort nun 15 entschlossene Helfer und für jeden von ihnen das benötigte Werkzeug, um diese Bäume einzupflanzen.

Pünktlich um 10 Uhr trafen die Garten-Spezialisten der Natur- und Abenteuerschule Bergisch-Gladbach ein und markierten zuerst einmal die Stellen, wo die Spaten angesetzt werden sollten.

Bereits im Januar dieses Jahres hatten die Verantwortlichen beschlossen, den Außenbereich der Kita zu erweitern und damit gleichzeitig die drohende Boden-Erosion zu stoppen. Während der Bauzeit musste die lebhafte Schar der „Rasselbande“ deshalb auf Teile des Außengeländes verzichten.

Was die erfahrenen Mitarbeiter der Naturschule Berg-Gladbach als Lösung zur Bepflanzung vorgeschlagen hatten, bekam im Vorstand der Kita volle Zustimmung. Melani Höfer und Bettina Maletz fanden bei Burscheider Unternehmen und Bürgern offene Ohren für das Projekt; darunter die „Kober-Stiftung für Kinder“, Gut Landscheid und die BGS technic KG. Ein befreundeter Gärtner stellte die Hainbuchen- und die Felsenbirnen-Stämmchen sowie Haselnuss- und Johannisbeer-Sträucher zur Verfügung.

René Horn und Sascha Weißbrot vom Elternbeirat äußerten sich erfreut: „Sogar den zweiten Bauabschnitt können wir noch in diesem Jahr in Angriff nehmen.“ Das Balkenwerk für Treppen, Terrassengrenzen und Haltekonstruktionen wurde durch die Zusammenarbeit von Experten und Elternschaft sehr zügig innerhalb zwei Monaten abgeschlossen.

Zum Start der Pflanzaktion rund um den Außenspielplatz, befreiten am Samstag nun die Helfer die Wurzeln der Setzlinge von schützendem Netz. Viele Eltern halfen dabei mit.

Eltern geht es auch um die Sicherheit ihrer Kinder

Laurin und Mike Machmüller aus Leverkusen setzten das Messer an. „Es ist um der Sicherheit willen ein beruhigendes Gefühl, dass ein Stück dieses Geländes mit seinem starken Gefälle nun den Kindern zugutekommt“, sagte Mike Machmüller. Eifrig dabei war auch Pavel Zhabin. Er gestand zwar: „Ich habe keinen grünen Daumen und kann auch die Bäumchen nicht voneinander unterscheiden. Aber es macht Freude, hier etwas für die Kinder zu schaffen.“

Ganz ernsthaft konzentriert half Jana Robens (3) ihrer Mama beim Pflanzen der jungen Bäume. Bestimmt wird sie eine der ersten sein, die das Versteck in der rustikalen Höhle unter dem Zwischendeck erkundet.

Für alle Mitarbeiter der Kita sprach Melani Höfer: „Wir waren sehr dankbar, dass die Starkregentage im Juli bei uns keinen Schaden verursachten. In nächster Zeit möchten wir das Ganze noch um interessante Stationen erweitern. Zum Beispiel schweben uns Insektenhäuser-Stationen vor, auch ein Kräutergarten für die noch ungenutzten Wildhecken. Es ist uns wichtig, die Kinder lebendig und fröhlich an die Wunder der Natur heranzuführen.“

Die 77 Mädchen und Jungen der „Rasselbande“ werden wohl begeistert sein vom neuen Entdecker-Gelände.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheid trauert und steht unter Schock
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten
CDU kürt Herbert Reul zu ihrem Kandidaten

Kommentare