Aktion

Kinder und Mütter machen Natur-Ausflug

Die Kinder und ihre Mütter nahmen die Natur genau unter die Lupe und interessierten sich für kleinste Lebewesen.
+
Die Kinder und ihre Mütter nahmen die Natur genau unter die Lupe und interessierten sich für kleinste Lebewesen.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

„Griffbereit“-Gruppen dienen der Integration – Eine Gruppe gibt es auch in Burscheid.

Burscheid. „Griffbereit“ heißen die Gruppen, von denen es im Rheinisch-Bergischen Kreis insgesamt neun gibt: in Bergisch Gladbach, Leichlingen, Overath – und Burscheid. Das Ziel: Deutsch zu lernen oder es zu verbessern, sich auszutauschen, Fuß zu fassen. „Perspektivisch sollen weitere Gruppen in den anderen vier Kommunen folgen“, heißt es von Seiten des Kreises.

Ein besonderes Wochenende mit vielen Erlebnissen und neuen Eindrücken organisierte jetzt das Kommunale Integrationszentrum des Rheinisch-Bergischen Kreises für zwölf Familien aus Somalia, Syrien, der Ukraine, Mazedonien und Bulgarien. 15 Frauen mit insgesamt 18 Kindern machten sich auf den Weg in das Wermelskirchener Gut Alte Heide, um gemeinsam die Natur zu entdecken. Die teils alleinerziehenden Mütter und ihre Kinder im Alter von ein bis drei Jahren nehmen an den „Griffbereit-Gruppen“ des Kommunalen Integrationszentrums teil, um Deutsch zu lernen und ihre Kinder zu fördern.

Naturpädagoge machte mit dem Wald vertraut

Mit einem Naturpädagogen ging es raus in den Wald, um sich intensiv mit Eichhörnchen und ihrem Lebensraum Wald zu beschäftigen. Dabei gab es viele Informationen und spannende Geschichten. Dadurch erfuhren die Kinder, dass es nicht nur große Tiere im Wald gibt, sondern dass auch die kleinen Bewohner wie Insekten wichtig für den Wald sind. Diese wurden dann auch im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe genommen. Kinder und Eltern machten sich auf die Suche nach den kleinen Waldbewohnern und beobachteten ihre Funde in einem Lupenglas.

„Die Familien wurden für die Bedeutung der Natur sensibilisiert und betrachten sie nun noch bewusster“, sagte Nurhan Dogruer-Rütten, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, nach dem Wochenende. Zudem wurde mit Stöcken und anderen Fundsachen im Wald gespielt, um die Motorik der Kinder zu schulen. Bei den gemeinsamen Aktivitäten, beim Essen und einfach beim Zusammensein kamen die Mütter und Kinder aus den verschiedenen Teilen der Welt sich näher, lernten sich kennen und verbesserten ganz nebenbei noch ihre Sprachkenntnisse.

Das Angebot „Griffbereit“ ist ein Sprach- und Familienbildungsprogramm für Eltern und Familien mit und ohne internationale Familiengeschichte sowie für ihre Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren. Das Programm wird in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren oder Familienbildungsstätten angeboten. „Griffbereit“ fördert die frühkindliche Entwicklung durch kleinkindgerechte Aktivitäten mit den Eltern, wie beispielsweise gemeinsames Spielen, Singen oder Malen in den Familiensprachen und auf Deutsch. Die internationalen Griffbereit-Gruppen im Rheinisch-Bergischen Kreis treffen sich einmal in der Woche mit einer Kursleitung, die vom Kommunalen Integrationszentrum geschult und bei konzeptionellen und pädagogischen Fragen unterstützt wird. Hier tauschen sich die Familien über Themen aus, die ihren Alltag prägen: von Kindererziehung bis hin zu Bildungsangeboten und der Freizeitgestaltung. Die qualifizierte Elternbegleiterin unterstützt – in Absprache mit dem Kommunalen Integrationszentrum – die Familien bei Fragen und Problemen und hilft ihnen, die zuständigen Stellen wie Erziehungsberatung, Verbraucherzentrale oder andere Beratungsdienste zu finden und Termine zu vereinbaren. Auch das Kennenlernen von Freizeiteinrichtungen sei ein wichtiger Bestandteil der Griffbereit-Gruppen, betont die Kreisverwaltung.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuzugang im Stadtarchiv
Neuzugang im Stadtarchiv
Neuzugang im Stadtarchiv
Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Engelrath
Kirchenmusiker schätzt künstlerische Freiheit
Kirchenmusiker schätzt künstlerische Freiheit
Kirchenmusiker schätzt künstlerische Freiheit
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“
„Romy Schneider ist kein Opfer, sie hat ein Schicksal“

Kommentare