Kanzlei kann ihr Jubiläum feiern

Die Firmengeschichte begann in einem kleinen Büro. Inzwischen ist daraus ein ganzes Beraterteam geworden, das in der Innenstadt residiert. Foto: Kanzlei Behnke Königsmann
+
Die Firmengeschichte begann in einem kleinen Büro. Inzwischen ist daraus ein ganzes Beraterteam geworden, das in der Innenstadt residiert.

75 Jahre Behnke Königsmann

Von Nadja Lehmann

75 Jahre – das kann sich sehen lassen. Nicht ohne Stolz schaue man auf eine nun 75-jährige Firmengeschichte zurück, bekennt das Büro Behnke Königsmann.

Ein Rückblick: Im Jahr 1945 verschlug es den Firmengründer Georg Behnke in den Wirren der Nachkriegszeit nach Burscheid. 1946 ließ er sich als Steuerberater in einem winzigen, an der Hauptstraße gelegenen Büro nieder. Schon bald wurde es zu klein, so dass der Standort innerhalb Burscheids öfters wechselte.

„Manch einer der Älteren vermag sich noch an die im Souterrain der Bismarckstraße 37 gelegene Kanzlei erinnern“, sagt Katja Telkes von Behnke Königsmann. Anfang der siebziger Jahre kam Helmut Königsmann als Partner dazu; seitdem firmiert die Kanzlei unter Behnke Königsmann. In dieser Zeit wurde sodann das Gebäude in der Altenberger Straße 2-4 bezogen, welches bis heute durch die Rechtsanwälte und Teile der Steuerberaterkanzlei genutzt wird.

2005 kam schließlich das umgebaute Postgebäude an der Bürgermeister-SchmidtStraße 5 hinzu. Aus dem kleinen Steuerbüro ist nun ein breit aufgestelltes Beraterteam, bestehend aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälten, geworden.

Insgesamt werden rund 65 Mitarbeiter in beiden Kanzleien beschäftigt. Nach wie vor rekrutiert sich die Mandantschaft aus vielen Burscheider Familien und Unternehmen; dennoch hat sich das Büro längst einen überregionalen Ruf erworben. Dem Enkel des Firmengründers Ekkehard Behnke liegt diese Tradition am Herzen: „Wir haben über Generationen hinweg den Burscheider Bürgern und Unternehmen als verlässliche Berater beiseite gestanden, und so möge es noch lange Zeit bleiben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Kulturreferentin des Kreises setzt auf Netzwerk und Synergien
Kulturreferentin des Kreises setzt auf Netzwerk und Synergien
Kulturreferentin des Kreises setzt auf Netzwerk und Synergien
Ein-Mann-Bunker ist ein Relikt aus Kriegstagen
Ein-Mann-Bunker ist ein Relikt aus Kriegstagen
Ein-Mann-Bunker ist ein Relikt aus Kriegstagen

Kommentare