Kandidaten der UWG sind weggezogen

-nal- Klaus Becker war sauer: „Da lehnen sich hier Leute zurück und teilen nicht mit, dass ihre Kandidaten gar nicht mehr in Burscheid leben“, wetterte der SPD-Fraktionschef. Die SPD wolle dies der Kommunalaufsicht mitteilen. UWG-Ratsmitglied Jürgen Müller fühlte sich getroffen: „Das hätte jedem passieren können“, wehrte sich der Politiker. Hintergrund: Zwei der von der UWG aufgestellten Direktkandidaten für die Kommunalwahl wohnen mittlerweile gar nicht mehr in Burscheid.

Das bestätigte auch Wahlleiter Dirk Runge: „Wir haben eine Nachricht bekommen, dass sie hier nicht mehr gemeldet sind.“ Sollten auf die UWG-Kandidaten Stimmen entfallen seien, kämen diese der Wählergemeinschaft zugute. Er habe erst vor kurzem mit einem der Kandidaten zusammengestanden, berichtete Jürgen Müller: „Er hat mir nichts gesagt.“ In den betroffenen Stimmbezirken werde eine dementsprechende Wahlbekanntmachung ausgehängt, kündigte Dirk Runge an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Chempark: Explosion beschäftigt Burscheid
Katzenstreuner – in Burscheid kein Thema?
Katzenstreuner – in Burscheid kein Thema?
Katzenstreuner – in Burscheid kein Thema?
Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Nächste Impfaktion am 2. August
Nächste Impfaktion am 2. August
Nächste Impfaktion am 2. August

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare