Jeder kann dann Müll sammeln, wenn es ihm am besten passt

Stadt ruft vom 17. April bis 2. Mai zum individuellen Frühjahrsputz auf

Von Nadja Lehmann

Eine gemeinsame Aktion, um Burscheid blitzblank zu kriegen, kann es aus den bekannten Gründen nicht geben. Aber: Corona macht erfinderisch. Und das macht auch vor dem Rathaus an der Höhestraße nicht Halt. Deshalb haben sich die Organisatoren der Aktion „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Burscheider Rathaus eine etwas andere Frühjahrsputz-Aktion überlegt, wie nun Ann-Kathrin Gusowski von der Stadtverwaltung mitteilt. Statt eines eintägigen Frühjahrsputzes wird es nun einen längeren Zeitraum geben, in dem die Burscheider aktiv werden können: Freiwillige können sich nun volle zwei Wochen Zeit nehmen – von Samstag, 17. April, bis Sonntag, 2. Mai –, um die Umgebung von wildem Müll zu befreien.

Coronabedingt können sich nicht viele Menschen zur gleichen Zeit am gleichen Ort treffen. Stattdessen kann jeder dieses Mal ganz individuell entscheiden, wann das Müllsammeln in seinen persönlichen Terminkalender passt. Das kann beispielsweise beim Joggen, aber auch beim Spaziergang oder Wandern sein. Wichtig dabei ist, die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen der Corona-Schutzverordnung zu beachten, betont die Stadtverwaltung.

Kleinere Mengen Müll können über die Restmülltonne entsorgt werden

Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich für die Frühjahrsputz-Aktionswochen in Burscheid und Hilgen mit einem Teilnahmeformular anmelden. Bei dem individuellen Müllsammeln entscheiden die Teilnehmer selbst, in welchem Bereich sie die Aktion unterstützen möchten. „Die Anmeldung dient lediglich zur besseren Organisation. So kommt es nicht zu Überschneidungen bei Einsätzen, sind genügend Sammelutensilien verfügbar und die Sammelplätze für die Abholung der Müllsäcke können geplant werden“, erklärt Ann-Kathrin Gusowski. Über die jeweiligen Ablageorte für die gefüllten Müllsäcke und eingesammelten Gegenstände werden die Teilnehmer individuell informiert.

Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Technischen Werke Burscheid kümmern sich um die Entsorgung. Natürlich können kleinere Mengen Müll aber auch über die eigene Restmülltonne entsorgt werden. Benötigte Materialien wie Handschuhe und Müllsäcke können nach vorheriger Absprache vom kommenden Montag an im Foyer des Burscheider Rathauses abgeholt werden. Der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) unterstützt die Aktion mit entsprechenden Sammelutensilien.

Und: Das Ganze soll nicht unbeachtet bleiben. Deshalb ruft das Rathaus zur Foto-Challenge auf und bittet die Teilnehmer, auf den Auslöser zu drücken und beispielsweise „Vorher-Nachher-Fotos“ zu machen und per E-Mail zu schicken an:

presse@burscheid.de

Einsendeschluss ist der 2. Mai. Die schönsten und lustigsten Fotos werden anschließend auf der städtischen Webseite veröffentlicht. „Unter den Einsendern der eingereichten Fotos werden tolle Preise verlost“, heißt es aus dem Rathaus.

Nähere Informationen zur Müllsammelaktion gibt es bei der Stadtverwaltung unter Tel. (0 21 74) 67 03 71. Das Teilnahmeformular ist online in der Rubrik „Aktuelles“ zu finden unter:

www.burscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Hilgen: Unfall mit zwei Schwerverletzten
„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
„Die Inzidenz ist weiterhin wichtig“
DLRG-Helfer werden für den Ernstfall trainiert
DLRG-Helfer werden für den Ernstfall trainiert
DLRG-Helfer werden für den Ernstfall trainiert
Ab Montag öffnet das Vitalbad wieder
Ab Montag öffnet das Vitalbad wieder
Ab Montag öffnet das Vitalbad wieder

Kommentare