Intime Porträts halten Einzigartigkeit fest

Die Villa Zanders am Konrad-Adenauer-Platz in Bergisch Gladbach bietet auf ihren drei Etagen wechselende Ausstellungen. Ab November ist bis in den Januar hinein unter anderem „Wir Lichtgestalten“ zu sehen. Foto/Collage: Heide Prange
+
Die Villa Zanders am Konrad-Adenauer-Platz in Bergisch Gladbach bietet auf ihren drei Etagen wechselende Ausstellungen. Ab November ist bis in den Januar hinein unter anderem „Wir Lichtgestalten“ zu sehen. Foto/Collage: Heide Prange

Ausstellung „Wir Lichtgestalten“ in der Villa Zanders feiert am 11. November Eröffnung

Von Timo Lemmer

Der Maler und Grafiker Wilhelm Gorré (1931-2003), von dessen Aquarellen sich ein großes Konvolut im Bestand des Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach befindet, und die Tanzformation Lichtgestalten haben eine Menge gemein. Vor allem: die Liebe zum Tanz.

Das inklusive Tanztheater-Ensemble Lichtgestalten aus Bergisch Gladbach hat nun unter der Leitung von Sonja Schumacher in Kooperation mit der Fotografin Heide Prange das Projekt „Wir Lichtgestalten gestaltet“ – eine Ausstellung deren Herzstück Fotografien, die die Tänzerinnen und Tänzer im Künstlerporträt sowie in lebendigen Schattenbildern zeigen, sind.

Das passt wunderbar zusammen: Gorré und die Lichtgestalten

Gorré derweil ist für seine außergewöhnliche Begabung, Menschen und ihre Bewegungen in wenigen, aber besonders charakteristischen Pinselschwüngen zu erfassen, bekannt. Obwohl er infolge eines schweren Arbeitsunfalls in jungen Jahren selbst nicht mehr tanzen konnte, beobachtete er stundenlang Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne und studierte ihre Bewegungsabläufe.

Das passt ideal zusammen, dachte man sich nun in Bergisch Gladbach: Dort startet nun die Lichtgestalten-Ausstellung, in die eine vom Ensemble getroffen Auswahl der Werke Gorrés integriert ist.

Die Ausstellung beginnt am Freitag, 12. November, und dauert bis zum 9. Januar 2022. Bereits am Vorabend des ersten Öffnungstags findet eine Eröffnung statt. So spricht am Donnerstag, 11. November, ab 19 Uhr unter anderem Bürgermeister Frank Stein. Die Kuratorinnen sind ebenfalls vor Ort und die Lichtgestalten werden eine Performance bieten.

Bereits ab 17 Uhr kann an diesem Tag die Ausstellung besucht werden. Zum Begleitprogramm gehört die Begegnung mit den Lichtgestalten ohnehin.

Das Ensemble ist jeweils donnerstags von 17 bis 19 Uhr an folgenden Daten in Teilen in der Ausstellung zugegen und steht zum Gespräch bereit: 25. November, 2. Dezember, 9. Dezember, 16. Dezember, 6. Januar. Das Museum ist per E-Mail zu erreichen und informiert beispielsweise über verschiedene Sonderführungen.

info@villa-zanders.de

Hintergrund

Ausstellung: Der inklusiven Philosophie der Lichtgestalten folgend, ist die Ausstellung barrierearm gestaltet. Zudem gibt es ein Begleitprogramm, das beispielsweise spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen anbietet. Im Museum gibt es außerdem eine Publikation.

Eintritt: Der Eintritt ist frei. Es gilt 3G.

Kuration: Pia Simon in Zusammenarbeit mit Heide Prange und Sonja Schumacher, zu erreichen unter Tel. (0 22 02) 14 23 39 oder per E-Mail.

p.simon@stadt-gl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Technische Werke erhalten neue Struktur
Technische Werke erhalten neue Struktur
Technische Werke erhalten neue Struktur
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Seelsorger schließen Kurs ab
Seelsorger schließen Kurs ab
Seelsorger schließen Kurs ab

Kommentare