Ehemaliger Friedhof

Innenstadtpark immer noch nicht fertig

An vielen Ecken sieht der einstige Alte Friedhof ansprechend aus. Endgültig abgenommen ist er aber noch nicht.
+
An vielen Ecken sieht der einstige Alte Friedhof ansprechend aus. Endgültig abgenommen ist er aber noch nicht.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

BfB-Fraktionsvorsitzender Michael Baggeler fragte im Stadtrat nach.

Burscheid. Michael Baggeler wollte es gern wissen: „Wie steht es denn um den Innenstadtpark West?“, fragte der Fraktionschef des Bündnis für Burscheid (BfB) im Stadtrat. Nicht zum ersten Mal hatte Baggeler nachgehakt, denn Umgestaltung und Fertigstellung des einstigen Alten Friedhofs hatten sich immer wieder verzögert. Und dem Fraktionsvorsitzenden machte es sichtlich diebische Freude, den Finger in die Wunde zu legen.

Aber der kurz zuvor gewählte neue Beigeordnete Marc Baack hielt dagegen. „Ich habe Herbst gesagt, und bei Herbst bleibt es auch“, sagte er zum anvisierten Punkt der Fertigstellung. Zwischenruf aus dem Plenum: „Es gibt ja aber auch im nächsten Jahr einen Herbst. . .“

Doch darauf ließ sich Baack nicht ein. „Ich meine diesen Herbst“, konterte er – und gab dann Auskunft zum Stand der Dinge. So hatte Baggeler moniert, dass die von der Friedrich-Goetze-Straße zum Park hinaufführende Treppe noch immer gesperrt sei: „Dort ist eine Treppenstufe falsch verbaut. Das ist doch ein Mangel, den die ausführende Firma längst hätte beheben können.“ Ob es sich um einen Mangel handle, müsse noch geklärt werden“, sagte Baack. Ein weiterer Grund, dass sich die endgültige Fertigstellung verzögere, sei die Verlegung von Leitungen durch die Energieversorgung Leverkusen (EVL), damit das Fontänenfeld in Betrieb gehen kann: „Und wann das passiert, darüber haben wir keine Info.“ Der Park sei noch nicht endgültig abgenommen, so Baack weiter. „Der Rasen ist noch nicht optimal. Da ist noch der Bauschutt darunter zu sehen, und der Rasen kann nicht so gepflegt werden, wie es sein müsste.“

Baack nennt diesen Herbst als endgültigen Termin

Anfang Herbst werde es mit der Fertigstellung nichts, räumte Baack ein, aber: „Der Herbst 2022 wird es in jedem Fall. So weit lehne ich mich aus dem Fenster.“ Was Klaus Becker (SPD) genüsslich kommentierte: „Wenn es immer später wird, brauchen wir die Wege jedenfalls nicht zu streuen.“

Zeitliche Verzögerungen sind beim Projekt Innenstadtpark West nichts Neues. Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung mit einem Baubeginn im Frühjahr 2020 gerechnet. Dann wurde es 2021. Denn eine erste Ausschreibung verlief im Sande. Erst im zweiten Versuch klappte es. Den Zuschlag bekam die Remscheider Firma August Dohrmann. Dann sorgten personelle Engpässe wegen Krankheit und ein zu matschiger Untergrund erneut für Verzögerungen.

Der Umbau der Anlage gehört in das große Projekt Neugestaltung der Innenstadt, zu dem das Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEHK) die entscheidenden Impulse geliefert hat. Der Innenstadtpark West soll Jung und Alt willkommen heißen. Neue Sitzbänke laden künftig zum Verweilen ein. Das in die Jahre gekommene Boule-Spielfeld wurde komplett erneuert und kann wieder bespielt werden. Einen neuen Standort haben der große Findling (Gedenkstein) und das Baudenkmal „Ein-Mann-Bunker“ erhalten. Neben schönen Plätzen unter den Bäumen lockt der Park mit mehreren bunten Blumenbeeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80
Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80
Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80

Kommentare