Im Februar regnete es weniger

Wupperverband

Der Februar brachte im Wuppergebiet einen Wechsel zwischen Kälte und Schnee und ersten Frühlingsimpressionen. Allerdings fielen in dem Monat etwa 10 bis 20 Liter pro Quadratmeter weniger als durchschnittlich im Februar vom Himmel fallen. Dies ergaben die Aufzeichnungen des Wupperverbandes.

An der Großen Dhünn-Talsperre in Wermelskirchen-Lindscheid waren es 63 Liter, durchschnittlich sind es 81 Liter. An der Bever-Talsperre in Hückeswagen fielen 89 Liter Regen pro Quadratmeter. Im Februar fallen dort im Mittel 104 Liter. In der Kläranlage Buchenhofen in Wuppertal wurden 74 Liter gemessen, das langjährige Mittel beträgt dort 76 Liter. 75 Liter wurden in der Kläranlage Solingen-Burg erfasst, im Durchschnitt sind es 94 Liter.

An ungefähr der Hälfte der Tage hat es geregnet. Am nassesten war es am 3. und am 6. Februar. Zwischen 15 bis 21 Liter pro Quadratmeter fielen an den Messstationen.

Der Wasservorrat in einigen Talsperren ist deutlich gestiegen. Zu Jahresbeginn hatten sich die Talsperrenfüllstände schon positiv entwickelt. Der Februar hat diesen Trend fortgesetzt. Die Bever-Talsperre liegt bei einem Füllstand von 99 Prozent. Die Große Dhünn-Talsperre liegt zurzeit jedoch nur bei 62 Prozent. Hier sei durchaus weiterer Regenzufluss wünschenswert, sagt der Wupperverband.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Messebauer will Ausfallfonds für Aussteller
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Alle Burscheider Löschzüge stemmen sich gegen die Wassermassen
Impfen ohne Termin im Kreisgebiet
Impfen ohne Termin im Kreisgebiet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare