Illegaler Damm staut Wiembach auf

Es ist ein Schaden von 6000 Euro entstanden. Foto: Wupperverband
+
Es ist ein Schaden von 6000 Euro entstanden. Foto: Wupperverband

Durch den Hinweis eines aufmerksamen Bürgers ist der Stadt eine Sachbeschädigung von zwei Furten des Wiembaches bekanntgeworden. Es handelt sich um mit Steinen angelegten Bachführungen zwischen der Dürscheider Mühle und der Gerstenmühle. Nach einer ersten Einschätzung entstand ein Schaden von 6000 Euro. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, hätten Unbekannte große Wasserbausteine aus zwei angelegten Furten gerissen und diese zu einem Steinwall angehäuft. Durch den Einbau von Holzstämmen sei diese Konstruktion zusätzlich verstärkt worden. Die Stadt hat in Abstimmung mit dem Wupperverband inzwischen Strafanzeige erstattet. Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis hat die Ermittlungen zu diesem Fall aufgenommen und sucht nun Zeugen. Hinweise telefonisch an Tel. (0 22 02) 20 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verbraucherberatungempfiehlt Tempo
Verbraucherberatungempfiehlt Tempo
Nach Starkregen: Kreis gibt Hotlines bekannt
Nach Starkregen: Kreis gibt Hotlines bekannt
Der Rosenmontag ist (fast) ein Tag wie jeder andere
Der Rosenmontag ist (fast) ein Tag wie jeder andere
Der Rosenmontag ist (fast) ein Tag wie jeder andere
Hilgen: Kreuzung Kölner/Witzheldener Straße wieder freigegeben
Hilgen: Kreuzung Kölner/Witzheldener Straße wieder freigegeben
Hilgen: Kreuzung Kölner/Witzheldener Straße wieder freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare